12.02.16 08:35 Uhr
 437
 

AfD Sachsen-Anhalt: "Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn"

Die Alternative für Deutschland in Sachsen-Anhalt hat ihr Wahlprogramm für die anstehenden Landtagswahlen am 13. März dieses Jahres veröffentlicht. André Poggenburg sieht die AfD in der Lage, in Sachsen-Anhalt 20 Prozent plus X zu erreichen.

Die Partei zählt in ihrem Programm auf "Geradlinigkeit, Gerechtigkeitssinn, Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn, Fleiß, Pflichtbewusstsein". Heimatliebe steht bei der Partei ohnehin im Programm.

"Eine einseitige Konzentration auf zwölf Unglücksjahre unserer Geschichte verstellt den Blick auf Jahrhunderte, in denen eine einzigartige Substanz an Kultur und staatlicher Ordnung aufgebaut wurde", so Poggenburg mit Blick auf die Hitler-Ära. Außerdem gehöre der Islam nicht zur deutschen Identität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Sachsen, AfD, Sachsen-Anhalt, Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 08:35 Uhr von Borgir
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 08:55 Uhr von dr.speis
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
"Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn".
Dazu noch: Nein zur Scharia, Zwangsverheiratung, Hasspredigern und kompletten Aufgabe der deutschen Grenzen.

Hört sich für mich irgendwie sehr wählbar an ...
Kommentar ansehen
12.02.2016 08:58 Uhr von benjaminx
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Joo, dass ist natürlich garnix gegen das "Wir schaffen das" von unserer Kanzlerin. :)
Die diesen Wahlspruch sowieso nur von dem Spruch des amerikanischen Präsidenten abgekupfert hat. Womit sie bewiesen hat, überhaupt keine Idee zu haben. Geschweige denn irgendeinen Antrieb zu haben um eine zu entwickeln.
Die AFD will wenigstens die Umsetzung der derzeit bestehenden Gesetze garantieren. Wie Dublin2 zb.

Wer selbst keine Inhalte hat brauch sich über andere wegen derer Vorschläge und Inhalte nicht zu beklagen

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:08 Uhr von FCK.NZS
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:15 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:17 Uhr von shadow#
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:27 Uhr von Starstalker
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Also außer Spesen nichts gewesen. Das Programm liest sich eins zu eins wie das eines Rattenfängers, welcher Speck und Käse auslegt, um genug Ungeziefer anzulocken. Und die Ratten werden kommen. Da muss man sich keine Sorge machen.

Ansonsten ist es die übliche verblendete Weltsicht eines Höcke, der von deutscher Kultur so viel Ahnung hat, wie meine Oma vom Internet. Ginge es nach Höcke würden wir heute auch noch im Stechschritt mit Pickelhaube und erhobenem Arm durch die Straßen laufen.

Immerhin muss man Höcke zugute halten, dass er aus seiner rechten Weltsicht und seinem Nazitum keinen Hehl macht. Das macht es wesentlich leichter ihn zu entlarven, als die anderen Kakerlaken, die unterm Kühlschrank verschwinden, wenn das Licht angeht.
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:49 Uhr von FCK.NZS
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:54 Uhr von Boesmensch
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Ein Volk
Ein Deutschland
Eine AfD
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:07 Uhr von ABB1979
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@FCK.ZKN

"Genau so wird es kommen. In einem Jahr holt die AfD keine 5 Prozent mehr."

XD
Genau den gleichen Dünnschiss haben deine Genossen schon vor 2 Jahren geschrieben.
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:13 Uhr von dr.speis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"In einem Jahr holt die AfD keine 5 Prozent"

Das sehe ich allerdings ebenso
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:19 Uhr von FCK.NZS
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
"Ehrlichkeit" - so wie die Insolvenzverschleppung der AfD-Vorsitzenden Frauke Lügenpetry: http://www.an.w4f.eu/...
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:24 Uhr von Comtessa
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Zusatzpunkte zum Programm!

1. Zurück zu Recht und Gesetz.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
besteht auf der Einhaltung des Rechts und fordert die Bundesregierung auf, Rechts- und Pflichtverletzungen zu beenden und entstandene Folgen etwaiger Rechtsbrüche zu heilen. Dies gilt auch und nicht zuletzt für das Einhalten des Grundgesetzes und der Dublin III Verordnung i m Bereich der politischen Felder "Migration und Asyl“.
2. Der Staat muss die nationale Identität schützen.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
sieht den Staat In der verfassungsgemäßen Pflicht, zum Schutz der nationalen Identität wirken. Dieser Schutz Ist dem Verfassungsstaat vorgegeben und muss auch gegenüber der Entstehung von Gegen- und Parallelgesellschaften wehrhaft und kraftvoll geleistet werden.
3. Asyl ist nicht Einwanderung.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
erkennt, dass die bestehende Rechtslage zum Asyl keinen Anspruch auf Einwanderung begründet. Das Asylrecht
(Art. 16a GG) eröffnet keinen Einwanderungstatbestand - weder offen, noch verdeckt.
4. Das Asylrecht ist ein Grundrecht - neben anderen.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
sieht das Asylrecht nicht über anderen Grundrechten stehen, sondern
gleichwertig neben den anderen Grundrechten. Im Kollisionsfalle muss ein befriedender und befriedigender Ausgleich gefunden werden.
5. Das Asylrecht muss und kann beschränkt werden.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
besteht darauf, dass die Sicherheit des Staates und seiner Bevölkerung dem Asylrecht nicht untergeordnet wird und insoweit ein „Schrankenvorbehalt" existiert.
6. Asylrecht ist und bleibt ein Individualrecht.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
beharrt darauf, dass das Asylrecht ein Individualrecht ist und bleiben muss.
Der Anspruch auf Asyl kann nicht kollektiv und pauschal ganzen Gruppen oder Völkern zugesprochen werden.
7. Familiennachzug muss und kann beschrankt werden.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
fordert, dass das Recht auf Familiennachzug wirksam beschränkt, ausgesetzt oder gänzlich
abgeschafft wird.
8. Asyl-Obergrenzen sind rechtmäßig und notwendig.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
fordert, dass die Bundesregierung Ihrer Pflicht nachkommt, einer etwaigen Überzahl von Asylsuchenden regelungsmäßig entgegenzutreten.
9. Grenzkontrollen und Grenzsperren sind legitim.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
Anerkennt das Recht eines jeden EU-Staates auf Grenzkontrollen und Grenzsperren als eine im Schengen-Abkommen explizit enthaltene Ausnahme. Das ergibt sich unmittelbar und prinzipiell aus der staatlichen Souveränität und der Pflicht
des Staates zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit.
10. Kein Asyl bei Einreise aus sicheren Drittstaaten.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
besteht darauf, dass den aus sicheren Drittstaaten eingereisten Asylantrags-Stellern
(gemäß Art. 16a GG (2)) die Anerkennung des Asylstatus verwehrt wird, wegen
offensichtlicher Unbegründetheit.
11. Ohne Identifizierung und Registrierung kein Asyl.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
will, dass regelbrechende Asylbewerber sanktioniert werden und in diesen Fällen Ihren Anspruch auf Asylgewährung verwirken.
12. Abschiebehaft ist zu vollziehendes Recht.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
fordert, dass bei Haftgründen nach der Dublin III Verordnung die anstehenden Inhaftierungen
auch tatsächlich durchgeführt werden.
13. Abschiebungen international wirksam durchsetzen.
Die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
fordert, dass ausreisepflichtige, nicht anerkannte Asylantragsteller zeitnah
abgeschoben werden. Die Herkunftsländer der Ausreisepflichtigen, die nicht mit den deutschen Behörden bei der Abschiebung dieser Personen kooperieren, sollen mit Sanktionen Deutschlands und der EU (politisch, wirtschaftlich etc.) zu einem kooperativeren Verhalten ermuntert werden.
14. Europäische Koordination durch EU Hot Spots.
DIE ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
setzt sich für eine koordinierte europäische Vorgehensweise bei der Umsetzung der Dublin III Verordnung ein. Dies kann auch in der gemeinsamen Einrichtung und Finanzierung von "Hot Spots" außerhalb und am Rande Europas realisiert werden.
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:30 Uhr von mac_daddy
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Im Moment das einzige was noch wählbar ist. Wenigstens haben die den Ernst der Lage erkannt.
Seit 60 Jahren wird in DE nur SPD und CDU gewählt - es wird Zeit diese Parteien des letzten Jahrtausends abzuschaffen und links liegen zu lassen.

[ nachträglich editiert von mac_daddy ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:01 Uhr von Big-E305
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
diese eigenschaften besitzen die wenigsten wähler der AFD
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:32 Uhr von shadow#
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Werden die Dummbeutel hier eigentlich für ihre Minusklicks zur Realitätsfilterung im Sinne der Partei der gescheiterten Existenzen bezahlt?

Und wenn ja, von welchem Geld? Dem das die AfD Kandidaten als "Kredit" für ihre Listenplätze abdrücken sollten?
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:37 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
- Abschaffung der Pressefreiheit
- Abschaffung der Schulpflicht
- Für die "Lockerung" des Jagdrechts
- Vorschreiben der Leitkultur
- Zusammenarbeit mit der NPD
- Ausweitung Vorratsdatenspeicherung, Opferschutz statt Täterschutz oder anders ausgedrückt, jeder wird erstmal als Täter verdächtigt

...wer diese und weitere Inhalte, teilweise Teil des Wahlprogramms, der AfD als paradox zu deren Aussagen gegenüber anderen Parteien und Medien empfindet, der hat Recht.

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 12:06 Uhr von daiden
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Werden die Dummbeutel hier eigentlich für ihre Minusklicks zur Realitätsfilterung im Sinne der Partei der gescheiterten Existenzen bezahlt?"

Bengel du kannst nichts weiter als dumm zu beleidigen und hälst dich für intelligenter, als ALLE, die diese Partei wählen?^^ Absolut lächerliches Gequatsche! Aber schön zu sehen, wie ihr Linksradikalen (nicht pauschal links) euch immer weiter ins Aus monövriert, weil ihr NULL Lösungsansätze habt und außer zu dummen Diffamierungen,Vorverurteilungen und Verallgemeinerungen zu nichts im Stande seid!
Kommentar ansehen
13.02.2016 02:00 Uhr von slick180
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die afd ist der neue heilsbringer
Kommentar ansehen
13.02.2016 15:35 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Comtessa: davon dass du den Quatsch wiederholst wird er nicht besser, weil Gegenargumente oder Gegenfragen darf man dir ja nicht bringen, das schmetterst du ja mit BASTA ab (hatten wir auch schonmal so einen ^^)

im übrigen hab ich heute gelernt, dass zumindest bis November eine Ausnahmeregelung des Dublin-Abkommens angewandt wurde und demzufolge eben jenes Abkommen auf deren Einhaltung alle so pochen gar nicht gebrochen wurde

hätten die etablierten nur mal eher kommunizieren sollen

@daiden: dass trifft aber auf beide Seiten zu, das ist egal ob du dir da Linke oder Rechte raus suchst, selbst bei denen in der Mitte findest solche die nix anderes tun und können

also pass auf dein Glashaus auf ...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?