12.02.16 08:01 Uhr
 1.347
 

Russland: Dmitrij Medwedew befürchtet "Weltkriege" wegen Syrien-Einsätzen

Russlands Ministerpräsident Dmitrij Medwedew hat die von den USA angeführte Koalition im Syrien-Krieg eindringlich vor dem Einsatz von Bodentruppen gewarnt.

Alle Parteien in dem Einsatz müssten "gezwungen werden, am Verhandlungstisch Platz zu nehmen anstatt einen neuen Weltkrieg auszulösen", so Medwedew.

Ein schneller Sieg sei in dem Konflikt nicht zu erreichen, deshalb müsse kontinuierlich Druck aufgebaut werden, um eine friedliche Lösung zu erreichen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, Syrien
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe eines getöteten US-Soldaten: "Donald Trumps Anruf hat mich verletzt"
Deutsche Marine hat kein einsatzfähiges U-Boot mehr
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 08:47 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Er hat Recht, doch denke ich das er damit nicht unbedingt das Ausspricht was Putin gerne hört.
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:22 Uhr von Skrilax
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Würde mich mal interessieren wer den IS an einen Verhandlungstisch kriegt, und welche Bedingungen die stellen "sofortiger Selbstmord aller Ungläubigen"
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:30 Uhr von fixxxfoxxx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Syrischen IS Oppositionen sind die besten.
Weil,
zuerst haben die IS unterstützt und Partys gefeiert das Assad geschtürzt wird.
Wo Assad friedensgespräche gesucht hatte, haben die Oppositionen und EU alles abgelehnt was Assad wollte.
Und als Menschen starben haben die Oppositionelle und EU sich rechtgefertigt. Im Krieg sterben nun mal Menschen.
Die Opposition und EU wollte mit Assad nicht verhandeln und bedingung war, Assad muss weg.
Jetzt wo Saudiarabien,Türkei, Europa schwächelt, kommen diese Oppositionelle und wollen verhandeln weil Menschen sterben.
Vorher sind auch menschen gestorben, wo Assad gespräche gesucht hat wollten die Oppositionelle nichts davon wissen.
Und jetzt auf einmal sterben Menschen für die Oppositionelle!

Heuchler.
Wer mit diesen Syrieschen Opposition verhandeln will, unterstützt somit den Terror und den IS.
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:50 Uhr von KingJudas
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Als ob dieser Mensch jemals etwas zu sagen hatte,mal im ernst.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde
Studie: Feuerwehrleute haben erhöhtes Krebsrisiko
Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?