11.02.16 19:23 Uhr
 113
 

Ölmärkte: Preise auf Zwölf-Jahres-Tief

An den Ölmärkten ging es für die Kurse am heutigen Donnerstag sehr deutlich nach unten. Ausschlaggebend sind die Rabatte, die die Ölproduzenten ihren Kunden gewähren.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) büßte 3,8 Prozent bzw. 1,03 US-Dollar auf 26,42 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ein. Das war der niedrigste Kurs seit dem Jahr 2003.

Nordseeöl der Sorte Brent verlor 1,6 Prozent und notierte zuletzt bei 30,35 US-Dollar pro Barrel. Zwischenzeitlich fiel der Brent-Preis sogar unter die 30-US-Dollar-Marke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rabatt, Preise, Tief, Zwölf
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweizer gönnt sich zum schänden einen Deutschen...
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 19:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wann uns diese Preise um die Ohren fliegen.
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:37 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Wie viele von "uns" arbeiten denn für die Ölindustrie oder leben in Ländern, die von Ölexporten abhängig sind? Denn jeder andere wird letztlich entweder nix merken oder aber sogar noch von den billigeren Sprit- und Energiepreisen profitieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neueste Erfindung - Deutsche schießen damit den Vogel ab
Schweizer gönnt sich zum schänden einen Deutschen...
Deutsche fordern in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Eine Kleine bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?