11.02.16 19:14 Uhr
 765
 

George Clooney trifft sich mit Angela Merkel zum Flüchtlingsgespräch

Hollywood-Star George Clooney wird sich am Freitag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen.

In dem Gespräch wird es um die Flüchtlingsproblematik gehen. Der Schauspieler hat bereits seine Hilfe angeboten.

Er möchte mit Merkel darüber beraten, "was wir tun können, um zu helfen", so Clooney. Ein Film zu dem Thema hält er allerdings für verfrüht: "[Die Flüchtlingskrise] ist eine Geschichte, die jetzt am besten in den Nachrichtenmedien erzählt wird."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Treffen, George Clooney, Flüchtlingskrise
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt Fehler zu: "Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel würde gern "die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU in Berlin sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 19:18 Uhr von Borgir
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ähm....hä?
Kommentar ansehen
11.02.2016 19:30 Uhr von Strassenmeister
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Er trinkt Kaffee und sie redet Blödsinn.
Kommentar ansehen
11.02.2016 19:44 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:21 Uhr von hochwasserpeter
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder irgendein Promi der meint sich mit Politik zu Beschäftigen.

Bekommt er auch ein paar der Vorzeige Flüchtlinge zu sehen.
Vielleicht noch ein paar Kullernde Kindertränen um die Traumatisierten Flüchtlingsströme zu Rechtfertigen.

Vielleicht kann er ja mit Mutti in Schweigers Vorzeige Heim... ach moment.. besser nicht.

[ nachträglich editiert von hochwasserpeter ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 21:57 Uhr von rembremmerding
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
George komm mal wieder runter und steig besser mal auf koffeinfreien Nespresso um, dann siehste die Dinge etwa klarer.
Kommentar ansehen
11.02.2016 22:05 Uhr von nanvit
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schön das die Merkel Zeit hat mit Laien das Flüchtlingsthema zu besprechen aber dem Volk nicht eine Sekunde zuhört.
Wo liegen bei der eigentlich gerade die Prioritäten? Wenn ich beruflich in meiner Branche gerade eine schwere Krise durchmachen würde, wäre das Letzte was ich täte meine Zeit mit einem branchenfremden Promi für dessens Klugscheisserei zu vergeuden.
Kommentar ansehen
11.02.2016 23:04 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Drink Coffee!!
Do stupid things faster
with more energy!
Kommentar ansehen
12.02.2016 16:05 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hier haben Alle voll die Ahnung und sind die Politprofis, aber warum seid Ihr dann hier und macht Stammtischpolemik anstatt in Berlin den Hammer kreisen zu lassen?

Und zur Flüchtlingsproblematik, die ja inzwischen auch eher ein rassistisches Problem ist empfehle ich den hier schreibenden Kommentatoren den Film "Oh Brother where are thou" mit George Clooney ;-)
Kommentar ansehen
12.02.2016 22:21 Uhr von MikeBison
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Informiert euch mal über Frau Clooney
http://www.huffingtonpost.com/...
Kommentar ansehen
15.02.2016 08:01 Uhr von mike1111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die Schauspielkunst der Politiker läßt zu wünschen übrig. Da muß noch etwas geübt werden um glaubwürdiger zu erscheinen. Bei Merkel allerdings hilft kein Schauspielunterricht mehr, da sie schon beim ersten Anblick unglaubwürdig erscheint, ohne auch nur ein Wort gesagt zu haben. Sie versucht es immer mit vielen leeren Worte zu überspielen aber es gelingt ihr nicht.

Schauspieler als Politikerberater - wie passend für Deutschland!
Kommentar ansehen
15.02.2016 12:16 Uhr von Dschungelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@crazycatD

Du wolltest dich mal erkundigen was Rassen sind... Der Islam gehört bestimmt nicht dazu!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt Fehler zu: "Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel würde gern "die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU in Berlin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?