11.02.16 17:50 Uhr
 1.362
 

Köln: Islamischer Hassprediger Ibrahim Abou Nagie wegen Hartz-IV-Betrug verurteilt

Das Amtsgericht Köln hat den Salafisten Ibrahim Abou Nagie zu einer Bewährungsstrafe von 13 Monaten verurteilt.

Der islamische Hassprediger wurde des gewerbsmäßigen Betrugs schuldig erklärt, er hatte sich Hartz-IV-Leistungen erschlichen.

Nagie bekam von Februar 2010 bis Mai 2012 unrechtmäßig 53.000 Euro an Sozialleistungen für sich und seine Familie, weil er bei der Bundesagentur für Arbeit falsche Angaben machte. Das Urteil wurde noch nicht als rechtskräftig erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Hartz IV, Hassprediger
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit
München: Nun steigt die Zahl sogenannter Rentner-Hartz IV-Empfänger auf 17.000

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 18:06 Uhr von IsaaksApfel
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig den zu verknacken, das Land verachten aber die Kohle abziehen wollen, eine Schande für die Islamische Welt. Riad wartet, aber die wollen keinen wie Den

[ nachträglich editiert von IsaaksApfel ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:26 Uhr von Starstalker
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Warum Bewährungsstrafe? Eine Verurteilung sollte doch einen Lerneffekt haben. Diesen wird es aber in diesem Fall nicht geben, da sich der "Prediger" wohl kaum an einer Vorstrafe mit Bewährung stören wird. Dem hätte es viel eher geholfen, wenn er die 13 Monaten Beton und Gitterstäbe hätte anschauen müssen.
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:29 Uhr von DerVagabund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Volksverhetzung sind nur islamfeindliche Exzesse, wie sie jüngst wieder in Österreich vorgekommen sind:
http://www.krone.at/...
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:29 Uhr von Zonk4711
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, der hat in 27 Monaten 53.000 Euro an Sozialleistungen bekommen. Wir zahlen also dafür pro Monat 2000 Euro an einen Islamisten, damit er gegen uns hetzen kann ?
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:35 Uhr von cure
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Will er die Strafe gleich mit seiner American-Express Centurion Card bezahlen oder muss sein Chauffeur das erledigen ?

Fragen über Fragen

[ nachträglich editiert von cure ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:49 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährung? Ich fasse es nicht.
Kommentar ansehen
11.02.2016 19:59 Uhr von fraro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ehrlich jetzt, für einen 53.000 Euro-Betrug gibt es 13 Monate Bewährung, ohne das Geld zurückzahlen zu müssen?
Das mache ich auch, wo muss ich mich melden?
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:07 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und nach der Rechtskräftigkeit sofortige Abschiebung der ganzen Sippe, aber das sind wohl nur Wunschträume
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:53 Uhr von MBGucky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fraro

Das war ein Strafprozess. Das Geld wird er natürlich zurückzahlen müssen, allerdings ist dafür ein Zivilgericht zuständig.
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:58 Uhr von JoeCoolone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vorsicht! Der hat Anspruch auf Prozesskostenhilfe, geht in in die Berufung und dank eines findigen Advokaten ist der fein raus! Der lacht sich eins über die blöden Deutschen!
Kommentar ansehen
11.02.2016 22:04 Uhr von Gimpel1952
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und dann wundern sich diese Regierungstrottel wenn das Volk sich angewiedert von diesem Staat abwendet, und sich sogenannte VOLKSNAHE Parteien sucht. Wo bleibt denn hier der STAATSSCHUTZ ??? . Was für ein scheiß Land ist dieses bloß geworden ?
Kommentar ansehen
12.02.2016 06:01 Uhr von MikeBison
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geld von den Kuffar nehmen ist offenbar OK?
Kommentar ansehen
12.02.2016 12:55 Uhr von -666-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährung bedeutet auf "gut deutsch" sich in dieser Zeit nicht mehr erwischen zu lassen.

Manch einer weiss nicht wie er das Geld für den Monat mit Minijobs ranbekommt um seine Miete auf ehrliche Art zu zahlen.... und die andere Seite sind Migranten die das deutsche Volk hassen, aufrufen es zu töten und sich noch wie eine Made im Speck durch Betrug hier aushalten lassen.

Es ist mir unverständlich dass die Mehrheit unseres Volkes das mit symbolischen Strafen gutheisst, oder wofür steht unsere Regierung?

Der Mann gehört mit Familie innerhalb von 24 Stunden abgeschoben.

[ nachträglich editiert von -666- ]
Kommentar ansehen
17.02.2016 11:24 Uhr von hochwasserpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das schlimme daran, er wurde Verknackt wegen Sozialbetrug und nicht wegen seinen Predigen.

Was machen die Beschützer Deutschlands, die solche Leute Beobachten sollen.
Ach stimmt ja, die sind ja damit Beauftragt die AfD und Fragenstellende Bürger im Auftrag der Politik zu Beobachten.
Da lohnt sich auch eher eine Verurteilung.
Kommentar ansehen
27.02.2016 15:43 Uhr von Widder02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sagt die scharia für solche verfehlungen???
Kommentar ansehen
27.02.2016 15:44 Uhr von Widder02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den seine weibchen jungen ja wie karnickel.
Kommentar ansehen
27.02.2016 20:01 Uhr von honso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gleich ausweisen solche verbrecher

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit
München: Nun steigt die Zahl sogenannter Rentner-Hartz IV-Empfänger auf 17.000


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?