11.02.16 16:56 Uhr
 725
 

Würzburg: Mann bekommt 33 Monate Haft wegen sexuellen Übergriffs im Schwimmbad

In Würzburg wurde nun ein 28-jähriger Mann zu einer Haftstrafe von 33 Monaten verurteilt. Der Mann hatte in einem Würzburger Schwimmbad ein 13-jähriges Mädchen massiv sexuell belästigt, geküsst und begrapscht. Außerdem wurden kinder- und jugenpornografische Dateien auf seinem Handy gefunden.

Bei der Urteilsverkündung wurde der Mann vom Richter befragt, welche Konsequenzen ein solcher Übergriff in seiner Heimat gehabt hätte. Der Verurteilte antwortete darauf, dass er entweder bestraft worden wäre, oder das Mädchen hätte heiraten müssen.

Zwei seiner Landsmänner wollten dem Mädchen noch helfen, und versuchten ihn von seinem Treiben abzuhalten. Der Richter betonte in seiner Urteilsverkündung, dass der Verurteilte nicht den Schutz unseres Landes verdiene - eine Abschiebung werde allerdings schwierig, da der Mann keinen Pass hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Haft, Übergriff, Schwimmbad, sexueller
Quelle: mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 17:00 Uhr von daiden
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Wir haben 2016! Wie schwer kann es sein, diesem Verbrecher 5 Haare abzuschneiden um mittels DNA-Analyse herauszufinden, wo er herkommt?!
Kommentar ansehen
11.02.2016 17:07 Uhr von that yellow Bastard
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@daiden

Die Polizisten sollten einfach mal öfter "CSI" und "Criminal Minds" gucken- dann wüssten sie, wie das geht ;-)
Kommentar ansehen
11.02.2016 17:37 Uhr von hochwasserpeter
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Zwei seiner Landsmänner ..... da der Mann keinen Pass hat."

Alles Menschen die ohne Pass Illegal in Deutschland sind.

Wie hier schon erwähnt wurde.
Wissenschaftler können ein Staubkorb die Herkunft Weltweit zuordnen.
Aber bei solchen Personen ist das nicht Möglich.
Wie kann das sein ?
Kommentar ansehen
11.02.2016 17:59 Uhr von Jupp.Feinbein
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Keinen Pass? Außehalb der 3-Meilen-Zone braucht er so etwas nicht.
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:11 Uhr von Maulefix
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
„oder ich müsste sie heiraten.“

Das wünscht sich der Drecksack wohl. Warum ihn wohl sein Heimatland nicht mehr will?
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:51 Uhr von absolut_namenlos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Mann keinen Pass hat kann man ihn nicht abschieben?

Falsch!!


Dann kann man ihn überall abschieben. Hubschrauber Typ rein über dem LAnd abwerfen und dann weg.
Kommentar ansehen
11.02.2016 21:33 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wenigstens hat der Richter schon mal die richtigen Fragen gestellt und die 33 Monate sind mal ne Strafe... nicht nur ein DU DU DU Migranten Bonus Urteil
Kommentar ansehen
04.03.2016 16:16 Uhr von Bodensee2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar hat er keinen pass
hat sich doch schon vor monaten unter den wirtschaftsfluechtlingen rumgesprochen das man den pass wegschmeissen muss wenn man nicht aus deutschland abgeschoben werden will und um sich weiterhin in deutschland eine rundum betreuung zu sichern
Kommentar ansehen
03.04.2016 19:16 Uhr von moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daiden

wir haben 2016..erschreckend das es Leute wie dich gibt die immer noch keine Ahnung von Biologie haben, bzw. glauben das die Nationalität im Erbgut geschrieben ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?