11.02.16 15:53 Uhr
 260
 

München: Studentin soll Freund mit Kreissäge umgebracht haben

Die Staatsanwaltschaft und Polizei hat mitgeteilt, dass eine junge Frau im Dezember 2008 ihren damaligen Freund mit einer Kreissäge tötete.

Vor drei Wochen wurde die Leiche des damals 28-Jährigen bei Haar in München entdeckt.

Die 31-Jährige wurde inzwischen festgenommen, genauso wie ihr Lebensgefährte, der beim Verstecken der Leiche geholfen haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Freund, Kreissäge
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 15:56 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wtf!?

Also mit einer Kreissäge bearbeiten, um die Leiche besser verstecken zu können kennt man ja bereits ... aber direkt jemanden mit der Kreissäge töten?

Das ist einfach nur krank.
:-/
Kommentar ansehen
11.02.2016 17:38 Uhr von Meistermann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Namenlosen sind wieder unterwegs..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?