11.02.16 14:00 Uhr
 558
 

Ungarn: Staatschef Viktor Orban wittert einen "deutsch-türkischen Geheimpakt"

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban glaubt, dass es zum Thema syrische Kriegsflüchtlinge einen "deutsch-türkischen Geheimpakt" gibt.

Kanzlerin Angela Merkel wolle so eine halbe Million Asylsuchende aus der Türkei schaffen und diese per Zwang in den EU-Mitgliedsstaaten verteilen.

Diese geheime Abmachung müsse abgewendet werden, so Orban.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ungarn, Staatschef, Viktor Orban, Geheimpakt
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 14:05 Uhr von Borgir
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2016 14:37 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
"Dieser Orban, der sich einer Wertegemeinschaft zugehörig fühlt, sollte mal lernen, was Werte sind. "

Achso, Werte sind dann nur vorhanden wenn man sich Menschen reinholt deren die Werte des Landes egal sind.
Du bist ja ein richtiger Denker, nur schade das u nicht raffst das der Flüchtlingsstrom gelenkt und das hier eine massive Kolonisierung stattfindet und wenn du in Geschichte aufgepasst hättest wüsstest du was bei Kolonisierung passiert.
Kommentar ansehen
11.02.2016 14:51 Uhr von Starstalker
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Dazu muss man allerdings auch wissen, dass Victor Orban, bzw. seine Partei Fidesz (und andere rechte ungarische Parteien), mitunter durch Spenden Russlands unterstützt werden. Gleiches gilt übrigens für den Front National in Frankreich und andere rechte Parteien in Europa. Was Putin damit bezwecken will, kann man wohl auch ohne Brille erkennen.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn der rechte Orban gegen den neuen Lieblingsfeind der Russen, die Türken, schießt. Und Deutschland ist sowieso eines seiner Lieblingsthemen. Das war auch vor der Flüchtlingskrise schon so.
Kommentar ansehen
11.02.2016 16:44 Uhr von Mingo82
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Verstehe gar nicht warum Ungarn in der EU belassen wird.
Sollen sie halt mit Sanktionen fluten.
Kommentar ansehen
11.02.2016 19:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema Realitätsverlust...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?