11.02.16 13:36 Uhr
 1.544
 

Carsten Maschmeyer will "Millionärsformel" gefunden haben

Der Unternehmer Carsten Maschmeyer will in seinem neuen Buch "Die Millionärsformel" erklären können, wie man mit einfachen Mitteln reich wird.

Auf mathematischem Weg will er zeigen, dass man durch diszipliniertes Geldzurücklegen zu einem gewissen Wohlstand kommen kann.

"Jeder sollte zehn Prozent seines Einkommens regelmäßig per Dauerauftrag auf einem Zukunftskonto ansparen", so Maschmeyer: "Fünf Euro täglich [...] sind am Ende eine halbe Million".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Millionär, Sparen, Reichtum, Carsten Maschmeyer
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 13:37 Uhr von huntingphil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Millionärsformel steht im Tafelwerk auf Seite 23.
Kommentar ansehen
11.02.2016 13:43 Uhr von wilhelmtell
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
bei ihm scheint´s ja funktioniert zu haben...
Kommentar ansehen
11.02.2016 13:50 Uhr von ar1234
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der derzeitigen Inflation und den derzeitigen Zinsen wird das Ersparte bei dieser Methode kaum den Wert von heutigen 100.000 bis 200.000 Euro erreichen können, bevor der reale Wert trotz regelmäßiger weiterer Einzahlungen nicht weiter ansteigt bzw. die Einzahlungen komplett durch die Inflation gefressen werden. Und natürlich verschwindet jedes Jahr ein Teil des Wertes des Ersparten aufgrund der Inflation.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 13:55 Uhr von JoeCoolone
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Methode Maschmeyer: Den Leuten dubiose Versicherungen andrehen, die Prämien kassieren, den Laden verkaufen und dann aus dem Staub machen...
Kommentar ansehen
11.02.2016 14:40 Uhr von tom_bola
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Fünf Euro täglich [...] sind am Ende eine halbe Million"

Und das schon nach 273 Jahren.
Kommentar ansehen
11.02.2016 15:30 Uhr von FutureC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verrate euch wie ihr reich werden, ist ein Geheimtipp:
VIEEEL arbeiten, und alles sparen..

Aber: Psssssssttt, nicht weitererzählen!!

[ nachträglich editiert von FutureC ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 15:34 Uhr von Ananon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal 5 € täglich überhaben - und "sind am Ende eine halbe Million".
Eine halbe Million ist weniger als eine ganze Million und damit ist das hier zumindest keine "Millionärsformel".
Wenn er es aber auch im Original darunter veröffentlicht ist der Typ jetzt schon bei mir unten durch.

Und das was man derzeit wenn überhaupt an Zinsen bekommt deckt doch mit glück gerade mal die Inflation ab.

[ nachträglich editiert von Ananon ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 15:34 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte die Formel lautet, ausbeuten deinen Nächsten... mfg
Kommentar ansehen
11.02.2016 15:36 Uhr von Mauzen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Leute haben gerade eben so 5 Euro am Tag für Essen. Sollen die jetzt aufhören zu essen um ein bisschen Geld zu sparen.
Außerdem wüsste ich nicht, wie man das Geld anlegen soll, um am Ende auf eine halbe Million zu kommen, die Zinssätze sind am Arsch und sparen funktioniert nicht mehr.
Der Typ ist echt realitätsfern.
Kommentar ansehen
11.02.2016 15:51 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fünf Euro am Tag....100.000 Tage....fast 300 Jahre...wo ist der falsch abgebogen....damit verhöhnt er noch die unteren Zehntausend....

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 03:48 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der beste Weg zur Million: Maschmeyer ein Angebot machen, das er nicht ablehnen kann.
Kommentar ansehen
12.02.2016 08:09 Uhr von gemini78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder man zockt wie er Leute ab und macht dann auf seriös. Geht schneller und man braucht nicht am Pausenbrot sparen. Dann kann man auch der Ferres teure Essen und anderen Luxus spendieren.
Kommentar ansehen
12.02.2016 08:32 Uhr von Tomo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das genau so macht ist in wenigen Monden pleite.
Die EU betreibt Harakiri, die Finanzwelt bröckelt.
Das Stichwort der Stunde heisst Ultradiversifikation.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?