11.02.16 13:16 Uhr
 91
 

Nato-Einsatz in der Ägäis: Kurzfristiger Einsatz nicht möglich

Nachdem Deutschland eine Nato-Mission gegen die Schlepperbanden im Mittelmeer beantragt hat, ShortNews berichtete bereits, scheint die Aktion von Bundeskanzlerin Angela Merkel eher hilflos und eher von dem Gedanken geprägt, dass die Beziehungen zur Türkei verbessert werden.

Dies geht zumindest aus einem Bericht der "Deutschen Wirtschaftsnachrichten" hervor. Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, steht aufgrund der militärischen Erfolge Russlands zusammen mit den Syrern und den Kurden gegen Daesh mit dem Rücken zur Wand.

Beim Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in Ankara hatte sie Erdogan versprochen, die Nato zu mobilisieren. Diese sollte in türkischen Gewässern Präsenz zeigen, um gegen die Schlepper vorzugehen. Allerdings ist die Nato ohne ausdrückliches Mandat aus den USA machtlos. Ein Einsatz käme nicht in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einsatz, NATO, Ägäis
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassismus in England: Migrant soll Straßenbahn verlassen und zurück nach Afrika
Niederlande: "Nexit"-Vorstoß von Rechtspopulisten von Parlament abgelehnt
Schweiz: Muslime - Keine Einbürgerung wegen Nichtteilnahme am Schwimmunterricht