11.02.16 11:34 Uhr
 1.698
 

Auf den Spuren von Marty McFly: Echtes Hoverboard wird bald ausgeliefert

Bisherige Konstruktionen, die als Hoverboard angekündigt wurden, waren meist auf Hilfsmittel wie magnetische Böden oder stromleitende Untergründe angewiesen. Nun kommt ein Board, mit dem man Marty McFly schon ziemlich nahe kommt.

Der Hersteller "Arca" hat angekündigt, dass man im April mit der Auslieferung beginnt. Obwohl man den ursprünglich genannten Preis um 5.000 Euro senken konnte, bleibt es mit rund 13.000 Euro ein Spielzeug für Gutbetuchte. Gehoben wird das bis zu 20 km/h schnelle Board von 36 Rotoren.

Es ist 145 Zentimeter lang, 76 Zentimeter breit, 15 Zentimeter hoch und wiegt 82 Kilo. Es kann bei 80 Kilo Zuladung sechs Minuten in der Luft bleiben, bevor der Akku wieder geladen werden muss. Das Laden des Arcaboards dauert sechs Stunden. Mit einer speziellen Ladestation (nochmal 5.000 Euro) geht es in 35 Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   High Tech / Forschung & Entwicklung
Schlagworte: Spuren, Hoverboard, Marty McFly
Quelle: pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 16:02 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da nahm ich gleich 10

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
11.02.2016 18:22 Uhr von hochwasserpeter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und auch dieses Hoverboard ist zwar ein Hoverboard, hat aber mit dem Zurück in die Zukunft Hoverboard Absolut Nichts gemeinsam.

Ich frag mich immer, warum die Leute ein Auf Luftpolster Gleitendes gerät immer wieder mit dem im Film gezeigten Gerät vergleichen.
Kommentar ansehen
11.02.2016 20:34 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sie wissen es nicht besser?
Das sind eben Technologien, die noch nicht ganz machbar sind, weil, "gewußt wie" ist eben nicht!
Noch nicht!
Wenn die Schwerkraft, bzw. die Gravitation erstmal regel- und steuerbar ist, dann geht das ab!
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:58 Uhr von Blueangel146
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
36 Rotoren ?? Ufff ganz schön laut würde ich sagen . Marty´s Hoverboard wurde durch einen Antigravity Antrieb betrieben tja so weit simmer wohl noch lange nicht .
Kommentar ansehen
17.02.2016 10:05 Uhr von H-Star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn da ein fusionsreaktor drin wäre könnte man bestimmt einzelne elektronen auf 99.9999%c beschleunigung und damit für einen antrieb nach oben sorgen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?