11.02.16 09:25 Uhr
 1.266
 

Kommentar: Warum nicht nur Deutschland sondern der ganze Westen Erdogan braucht

Wäre der Westen vor Jahren auf die Lösungsvorschläge vom damaligen türkischen Ministerpräsidenten und heutigem Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, eingegangen, gäbe es heute weder die Flüchtlingsströme in diesem Ausmaß noch hätte Russland Syrien dem westlichen Einfluss dermaßen entreißen können.

So spricht man nun im Westen zwar schadenfroh von "Erdogans gescheiterter Syrienstrategie" aber verkennt das Totalversagen der westlichen Syrienpolitik und wird von Wladimir Putin auf den Boden der Tatsachen katapultiert. Nun will die EU die Folgen ihres Totalversagens begrenzen.

Der Flüchtlingsstrom zeigt, wie bröckelig es um die EU steht. Zuletzt stand in den Medien, dass Merkel die Türkei brauche. Doch in Anbetracht der neuen geopolitischen Lage ist das sogar untertrieben. Nicht allein Merkel ist auf die Türkei angewiesen, sondern der ganze Westen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Deutschland, Kommentar, Westen, Erdogan
Quelle: dtz-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 09:30 Uhr von Rongen
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Amer Irrer
Kommentar ansehen
11.02.2016 09:43 Uhr von Fred1988
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
"Wäre der Westen vor Jahren auf die Lösungsvorschläge vom damaligen türkischen Ministerpräsidenten und heutigem Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, eingegangen, gäbe es heute weder die Flüchtlingsströme in diesem Ausmaß noch hätte Russland Syrien dem westlichen Einfluss dermaßen entreißen können."

Stimmt, denn dann wären schon Truppen nach Syrien einmarschiert um die Kuren und Truppen al-Assads zu bekämpfen, dann wäre der IS auch noch fester im Sattel als jetzt, wie passend wäre das doch Erdogan und die anderen türkischen Islamisten, die sich auch hier bei SN tummeln... Ich nenne jetzt mal lieber keinen Namen, sonst regt sich hier jemand, der schon öfter durch seine Argumente für den IS und der dessen Taten gerne anderen wie dem BND in die Schuhe schieben will, wieder auf.

"Nicht allein Merkel ist auf die Türkei angewiesen, sondern der ganze Westen."

Angewiesen ist das falsche Wort, schließlich könnte die EU auch einfach alle Flüchtlinge in die Türkei zurück schicken und sich nicht von Erdogan erpressen lassen, aber so unmenschlich sind wir nicht. Schließlich sind die Verhältnisse, unter denen sie in der Türkei leben müssten, katastrophal.
Kommentar ansehen
11.02.2016 09:45 Uhr von MossD
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
"Wäre der Westen vor Jahren auf die Lösungsvorschläge vom damaligen türkischen Ministerpräsidenten und heutigem Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, eingegangen, gäbe es heute weder die Flüchtlingsströme in diesem Ausmaß..."

Hätte die dt. Politik nicht diverse Asylanreize geschaffen und die "Willkommenskultur" ausgerufen, Mama Merkel alle eingeladen und Selfies geschossen, so wie die Bahnhofsklatscher fast auf die "Flüchtlinge" ejakuliert DANN gäbe es die Flüchtlingsströme in dem Ausmaß nicht!
Kommentar ansehen
11.02.2016 09:50 Uhr von mece
 
+2 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2016 09:54 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ mece
Da hast du bestimmt Tomaten auf den Augen!!
Bin kein "Nazi" und verteile auch Minuspunkte.
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:18 Uhr von mece
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:25 Uhr von Fred1988
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@mece

"Islamisten [...], die sich hier herumtummeln sollen"

Wenn man sich die Kommentare von einigen Usern ansieht, dann kann man nur davon sprechen, dass sie Islamisten sind. Beschönigen die Taten des IS, wollen Anschläge, die durch den IS verübt wurden, dem BND zuschieben, stellen den Islam in die permanente Opferrolle, rechtfertigen den IS damit, dass es im Mittelalter Kreuzzüge gegeben hat... Wie würdest Du solche Leute nennen?

"Jetzt ist Erdogan schon ein Islamist geworden."

Wer Islamisten jahrelang unterstützt und geduldet hat ist für mich ein Islamist.
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:35 Uhr von mece
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:37 Uhr von zalandro
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Noch ein Minus aus der Mitte.

@mece
Deine Theorie hinkt wohl ein bissel. ;)
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:40 Uhr von Strassenmeister
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ mece
Du siehst das verkehrt.Es hagelt Minus weil unser Superautor die Türkei und seinen allseits geliebten Führer hoch leben lässt.Und dann seine kindischen Gegenkommentare,das ist der Grund für Minuspunkte.Suche mal die News von Haberal.Das sind einseitig geschriebene News die zwischen den Zeilen als Hetze verstanden werden.


( Persönliche Meinung )
Das muss geschrieben werden ,das mit der Meinung,sonst wird der Kommentar wie so viele hier vom Autor beauftragt wieder gelöscht.
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:41 Uhr von Sunwheel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Niemand braucht diesen Faschisten, Lügner und Erpresser. Niemand.
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:42 Uhr von d1pe
 
+11 | -2