11.02.16 09:15 Uhr
 214
 

Krefeld: Am vergangenen Montag mit Stichverletzungen aufgefundener Mann ist verstorben

Beim Rosenmontagszug in Krefeld wurde ein 25 Jahre alter Mann mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper aufgefunden.

Am gestrigen Mittwoch ist der schwer verletzte Mann in einem Krankenhaus verstorben.

Ein Abend zuvor wurde ein 27 Jahre alter Russlanddeutscher wegen dringendem Tatverdacht des Totschlags festgenommen. Über das Tatmotiv gibt es noch keine Erkenntnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Montag, Krefeld
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 10:34 Uhr von holly47
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Täglich werden Menschen mit Messerstichen ermordet oder verletzt,es wird in einem Jahr so alltäglich sein,dass es keine Notiz mehr in der Zeitung geben wird,weil wir uns so daran gewöhnt haben und es zu unserm Leben dazu gehört wie der Islam.
Kommentar ansehen
11.02.2016 11:15 Uhr von Nichmitmir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Odinus

Dort steht etwas über "dringenden Tatverdacht".
Von Täter ist da keine Rede.
Wann lernen die Leute endlich lesen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?