11.02.16 08:05 Uhr
 3.913
 

Vor dem Spiel gegen RB Leipzig - St. Pauli präsentiert neuen brisanten Sponsor

Der FC St. Pauli trifft beim morgigen Freitagsspiel der Zweiten Fußball-Bundesliga auf die Mannschaft von RB Leipzig. Die Hamburger Mannschaft präsentierte vor dem Duell einen neuen Sponsor.

Bei dem neuen Geldgeber handelt es sich ausgerechnet um einen Energydrink-Hersteller. Die Firma "ok.-" steht im direkten Wettbewerb mit Leipzigs "Red Bull". Laut St. Pauli-Präsident Oke Göttlich fiel die Bekanntgabe durch Zufall auf dieses Datum.

Die Hanseaten haben auch diesmal das Logo der Leipziger in den Spielberichten entfernt. Damit will man den Protest gegen Brause-Milliardär Dietrich Mateschitz offen zum Ausdruck bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Leipzig, Pauli, Sponsor, RB Leipzig
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: BVB-Chef über RB Leipzig - "Brauchen diesen Tabellenführer nicht"
Trainer Hundehuus: RB Leipzig amüsiert sich über "Wer wird Millionär"-Kandidaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2016 08:37 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
"Damit will man den Protest gegen Brause-Milliardär Dietrich Mateschitz offen zum Ausdruck bringen."

Protest gegen den einen Brausehersteller und sich vom nächsten bezahlen lassen, alles klar...

Damit soll verhindert werden, dass man selbst für das Konkurrenzprodukt wirbt.
Kommentar ansehen
11.02.2016 09:01 Uhr von Zintor-2000
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das scheinheilig. Solange das Geld in der eigenen Kasse landet, ist alles OK, aber wehe das Geld wird Jemand anders gegeben.
Kommentar ansehen
11.02.2016 09:37 Uhr von Xanoskar
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Fußball ist ein Geschäft, also ist Geld, aus jeder legalen Quelle vollkommen okay. Schaut euch doch den Werks-/Scheichklub Fc Bayern München an. Immer meckern das ManCity und Co Scheich Millionen haben aber selbst nen Fetten Katar Deal einsacken und von Automobilmilliarden wollen wir auch nicht reden. *kopfschüttel* Mir ist relativ egal wer der Sponsor oder Mäzen ist, wichtig ist aufm Platz.
Kommentar ansehen
11.02.2016 13:26 Uhr von wilhelmtell
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
o.k. ist eine Handelsmarke der Valora AG. Die betreiben hier in der Schweiz sämtliche Bahnhofskioske, stellen ihre Getränke aber nicht selbst her. Übrigens gibt´s auch o.k. Bier. Würde mich mal interressieren wer den Energydrink für die herstellt...
Kommentar ansehen
12.02.2016 09:26 Uhr von Beng.
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@xanoskar

Der FC Bayern hat über Jahre hinweg einwandfrei gewirtschaftet! Nie Rote Zahlen geschrieben, im Rahmen ihrere finanziellen Möglichkeiten agiert und so alles gewonnen was man in Europa gewinnen kann. Das Geld was durch die Sponsoren reinkam wurde ausgegeben, mehr nicht! Da steht kein Konzern / Scheich /Oligarch etc. hinter dem Verein.

Der FC Bayern München gehört auch noch dem Verein.
Sie haben kluge Sponsorendeals abgeschlossen, sind SCHULDENFREI (!!!) und habe ein eigenes Stadion.

Das hat nichts mit Scheich/Werkself zu tun (weißt du was eine Werkself ist?).
Ich bin kein Bayernfan aber du hast offensichtilch einen Hass gegen die Bayern den du mit vollkommen unsinningen Argumenten versuchst zu begründen.

Zum Thema:
Ja St. Pauli, gegen Red Bull schießen aber sich dann die Konkurrenz anlächeln..bisschen heuchlerisch! oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: BVB-Chef über RB Leipzig - "Brauchen diesen Tabellenführer nicht"
Trainer Hundehuus: RB Leipzig amüsiert sich über "Wer wird Millionär"-Kandidaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?