10.02.16 19:48 Uhr
 289
 

NATO will zur Abschreckung Russlands weitere Truppen nach Osteuropa verlegen

Die NATO will als Reaktion auf die Politik von Russlands Präsident Wladimir Putin vorübergehend zusätzliche Truppen ins östliche Bündnisgebiet schicken.

Außerdem plant die NATO Militärmaterial in der Region zu lagern und die Infrastruktur in Osteuropa auszubauen, um damit besser vor einem russischen Angriff gerüstet zu sein. Pro Land sollen dort bis zu 1.000 Bündnissoldaten stationiert werden.

Dagegen ist eine permanente Stationierung von Kampftruppen im Osten Europas nicht vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NATO, Osteuropa, Abschreckung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mecklenburg-Vorpommern: AfD-Spitzenkandidat in Not - Wohnte er wirklich im Land?
Fall Bettina Kudla: Sie darf in der CDU bleiben - Nächster Fehltritt sorgt für Aus
CDU: Peter Tauber äußert sich ausführlich zu Mobbing-Vorwürfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 19:53 Uhr von Luckypuke
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte jetzt nicht zündeln...
Kommentar ansehen
10.02.2016 20:05 Uhr von kuno14
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Pro Land sollen dort bis zu 1.000 Bündnissoldaten stationiert werden.klasse idee.sie werden sicher das sicherheitsgefühl der bevölkerung verbessern.ja reizt weiter den bären............
Kommentar ansehen
10.02.2016 20:17 Uhr von Krambambulli
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
70 Jahre Frieden in Europa ist zu lange.Die Munitionslager sind voll bis Oberkante Dachsparren.
Kommentar ansehen
10.02.2016 20:51 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So voll werden auch bald die Unterhosen sein, wenn das so weiter geht!
Wenn man nicht wüsste, dass das eh alles gewollt und übelstes Geheuchel ist, dann würde ich mich tatsächlich fragen, ob die tatsächlich alle so dämlich sind!
Kommentar ansehen
10.02.2016 20:52 Uhr von Exilant33
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wann kapieren diese Vollpfosten, das sie damit nichts erreichen, außer den Bären weite in die Eier zu treten!! Diese GeoPolitische/NWO"meinkungfuistbesseralsdeins" Scheiße geht mir sowas auf den Sack das ich nur noch Kotzenn kann!!!
Kommentar ansehen
10.02.2016 21:13 Uhr von friedliebend
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Die USA allein haben ein 7fach höheres Militärbudget wie Rußland und mehr als doppelt soviele Einwohner. Da ist der Rest der NATO noch gar nicht eingerechnet. Und die gaukeln uns eine riesige russische Gefahr vor? Ernsthaft?

http://de.statista.com/...
http://de.statista.com/...
Kommentar ansehen
10.02.2016 21:28 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ friedliebend

Ein kleines "Planspielchen"!
Wenn ein hinterhältiger Aggressor mit Lügen und Intrigen (mit sowas arbeiten die) versucht, seine hinterfotzigen und intriganten Ziele zu erreichen, wie würde oder könnte der vorgehen???
Kommentar ansehen
10.02.2016 21:28 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2016 21:47 Uhr von MRaupach
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger

Ja ein sehr altes Zitat und ich habe bis heute keinen Sinn darin finden können!

Es sollte heißen:

"Wenn du Krieg willst, dann bereite dich auf den Krieg vor."

Denn wenn du Frieden willst sollte man keine Waffen brauchen, die brauch man NUR für den Krieg....
Kommentar ansehen
10.02.2016 21:51 Uhr von Xamb
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
selbst wenn Russland angreifen würde, wäre es zwecklos, sich dagegen zu wehren.
Die russische Armee ist Kriegserfahren, die westliche Armee ist meistens krank.
Kommentar ansehen
10.02.2016 22:06 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
"Ja ein sehr altes Zitat und ich habe bis heute keinen Sinn darin finden können!"

Dan wundert es mich, dass Sie sich hier zu Worte melden, obwohl Sie sich Ihrer Inkompetenz bezüglich der dargestellten Fragen offensichtlich bewusst sind bzw. zumindest eine entsprechende Ahnung bezüglich Ihrer selbst hegen.

Der inhaltliche, geschichtliche, semantische und logische Hintergrund ist für Eingeweihte sonnenklar.
Kommentar ansehen
10.02.2016 22:09 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Pro Land sollen dort bis zu 1.000 Bündnissoldaten stationiert werden.klasse idee.sie werden sicher das sicherheitsgefühl der bevölkerung verbessern.ja reizt weiter den bären............ "

Das sind wohl eher Besatzungs oder Eingreiftruppen falls die Regierungen fallen sollten das man schnell reagieren und ein Rollback einleiten kann.
Weil richtig Sinn macht diese Truppenverlegung nämlich nicht, die tausend Mann könnte man sich auch sparen ergo ist deren Auftrag ein ganz anderer als man uns weis macht.
Kommentar ansehen
10.02.2016 23:38 Uhr von detluettje
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die paranoiden NATO-Länder können so viele Soldaten an Russlands Genze stationieren wie sie wollen.
Russland wird sich definitiv NICHT von den Kriegstreibern der USA provozieren lassen.
Den dämliche US-Bürgern sollte man mal verklickern, dass Russland 2/3 seiner Atomraketen gegen die USA gerichtet hat.
Und dies nicht ohne Grund.

Europa schaffen die Russen auch konventionell.
Europa mit Atomwaffen zu zerstören, würde auch Russland vernichten.
Aber die USA, die Brauchen die Russen nicht und Europa und Asien noch weniger.
Alle großen amerikanischen Firmen haben Zweigstellen und Produnktionsstätten in Europa, da interessieren die in den USA nicht.

Aber der dumme Ami kapiert das nicht.

Die USA haben noch knapp 30 Jahre Zeit für ezwas vorzusorgen. Sie agieren aber genau anders.
Ich finde dies sehr lustig. Nicht fürs Volk. Aber für deren Politiker, die mit dem was kommen wird fertig werden muss.
Kommentar ansehen
10.02.2016 23:55 Uhr von hasennase
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@detluettje
ziemlich viel scheisse in so wenigen zeilen. frankrech und england haben beide 2. schlagskapazität und jeweils über 100 sprengköpfe. genug um jederzeit alle russischen städte auszulöschen. also beruhig dich wieder.
wir bräuchten keine einzige us atomwaffe.

für die nukleare auslöschung der menschen sind nur 50 bis 75 moderne mirv sprengköpfe notwendig. da die usa und russland jeweils über 7000. alle anderen staaten ca. 850.
Kommentar ansehen
11.02.2016 06:16 Uhr von MRaupach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger

Oh ich halte mich schon für "eingeweiht" was das Zitat von Cicero angeht immerhin ist es über 2000 Jahre alt. Aber wenn man nach dem geschichtlichen Hintergrund geht sollte einem auch bewusst sein, das es sich um ein Zitat aus einer KRIEGS-HETZ-Rede handelt und daher eigentlich eher zur Anstachelung eines Konflikts gedacht war.

Auch ist mir die SEMANTISCHE Logik dieser Rede bewusst!
(Sehr manipulativ)

Nur ist die inhaltliche Logik des Zitats mehr als nur fehlerhaft.
Kommentar ansehen
11.02.2016 10:58 Uhr von Kaputt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ja ein sehr altes Zitat und ich habe bis heute keinen Sinn darin finden können!"

Der Sinn ist der absurde Widerspruch zwischen Krieg und Frieden.
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:57 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um Nato entsteht fuer ein bluehendes Geschaeft.Zuerst Kriege anzetteln Irak,Syrien,Lybien, Afganistan, Somalien,Yemen, Ukraine,dann das wieder reparieren m neuen Kriegen+Aufnahme/Rueckfuehrung v Fluechtlingen,Besatzung der betreffenden Laendern um das verursachte Chaos zubekaempfen.Dann muss der selbstverursachte Terror weltweit bekaempft werden,auch im Herzen Europas.Stolze 20 mio Nato-Opfer gibt es schon im NahOst+Ukraine,man hat ein unendliches Leid ueber Voelker gebracht.Resultat Milionen Fluechtlinge stuermen europaeische Grenzen,weil ihre Existenz vernichtet wurde.Jetzt muss Russland dringend bekaempft werden,das einzigste Land das Ursache der syrischen Fluchtlingswelle bekaempft.Das Natobudget muss erhoeht werden um China zubekaempfen wegen ein paar unbedeutende Inseln im chin.See. Die 27 mitsprachenberechtigte EU-Nato-Minister sollten sofort entlassen werden,Grund,Befoerderung v Menschenrechtsverletzungen+ weltweitenTerror,Gefaehrdung der EU Sicherheit+Wohlstand durch Natokriege
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:59 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoltenberg der oberste NatoKommandant fordert mehr Geld von Natolaendern.Die Nato wird von USA dominiert,die diese Forderungen ueber Stoltenberg an die NatoPartner stellen,weil die USA-Plaene reichen noch viel weiter als die jetzigen weltweiten Katastrophen.Der Todesdolchstoss soll auf Russland angesetzt werden ueber die Ukraine,und dann es gibt weitere NahOstPlaene und dann folgt noch China.Risiken fuer die USA kaum,nur Atombomben im dichtbesiedelten Europa. Die Liste der US-NatoFehlKriege lautet schon Lybien,Irak,Afganistan, Somalia,Ukraine,Syrien,Kosovo, Yemen, Georgien,mit vielen Menschenrechtsverletzungen +immensen Fluechtlingstroemen. Geldsummen belaufen sich auf Hunderten v Miliarden Euro fuer EU. Man wird weitere USA-WeltKriege finanzieren,Folge verlorenes Ansehen i/d Welt als Marionnet-Kriegstreiber v USA,sichselbst beschaedigend in Wirtschaftsinteressen+historischen Wachstumschancen.Das alles wird Europa Untergang bringen statt Wohlstand

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UK: Polizei empört - Frau hatte Sex mit kleinem Dinosaurier - Personalien ermittelt
Mecklenburg-Vorpommern: AfD-Spitzenkandidat in Not - Wohnte er wirklich im Land?
Video: Schlange beißt Model Orit Fox in die Brust und stirbt an Silikon-Vergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?