10.02.16 18:25 Uhr
 197
 

Ab 2017 wird Google keine Flash-Werbebanner mehr einsetzen

Das System Flash wird langsam zu Grabe getragen und auch Google trägt dazu bei.

Ab dem Jahr 2017 will die Suchmaschine keine Flash-Werbebanner mehr einbinden und einsetzen.

Die Entscheidung wird viele Firmen freuen, denn Flash wurde in letzter Zeit häufig wegen Sicherheitslücken kritisiert. Als Nachfolgeformat soll HTML5 etabliert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google+, Flash, Werbebanner
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus
"Pokémon GO": Niantic verspricht aufregende Inhalte für die Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 12:44 Uhr von FutureC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Flash? Das habe ich schon lange deinstalliert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?