10.02.16 18:25 Uhr
 219
 

Ab 2017 wird Google keine Flash-Werbebanner mehr einsetzen

Das System Flash wird langsam zu Grabe getragen und auch Google trägt dazu bei.

Ab dem Jahr 2017 will die Suchmaschine keine Flash-Werbebanner mehr einbinden und einsetzen.

Die Entscheidung wird viele Firmen freuen, denn Flash wurde in letzter Zeit häufig wegen Sicherheitslücken kritisiert. Als Nachfolgeformat soll HTML5 etabliert werden.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google+, Flash, Werbebanner
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 12:44 Uhr von FutureC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Flash? Das habe ich schon lange deinstalliert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?