10.02.16 13:01 Uhr
 577
 

Sicherheitsbehörden vermuten steigende Terroristenzahlen unter Flüchtlingen

Sicherheitsbehörden zeigen sich alarmiert, denn erstmals glauben sie vermehrt Hinweise auf Terroristen unter den Flüchtlingen zu haben.

Ende des letzten Jahres erschien der Polizei und dem Geheimdienst dieses Tarn-Flüchtlingsverfahren von IS-Terroristen noch unwahrscheinlich.

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen erklärt nun, der IS nutze den Flüchtlingsandrang, "um Kämpfer mit Kampfauftrag einzuschleusen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terrorist, IS, Geheimdienst, Sicherheitsbehörden
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 13:14 Uhr von VincentCostello
 
+2 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2016 13:19 Uhr von RandyMarsh
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ach, sind die da auch schon drauf gekommen?

Das haben sogar Politiker wie der libanesische Gesundheitsminister bekannt gegeben und das bereits vor einem knappen Jahr! Aber davon wollte man ja nichts hören.

Jetzt haben wir den Salat und der Staat hat keine Ahnung, wer sich hier überhaupt so rumtreibt. Danke!
Kommentar ansehen