10.02.16 12:21 Uhr
 348
 

China will schwächelnden Internetbrowser Opera für eine Milliarde Euro kaufen

Opera ist ein Internetbrowser, der kaum einen nennenswerten Marktanteil besitzt.

Doch ein chinesisches Unternehmen interessiert sich nun für den Browser und bietet eine Milliarde Euro dafür.

Das Führungsgremium des norwegischen Internet- und Werbeunternehmens sowie ein Drittel der Aktionäre sind angeblich mit dem Verkauf einverstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, China, Milliarde, Opera, Internetbrowser
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Widerspruch zur Nutzung von WhatsApp-Daten nur halbherzig vorhanden
www: So schützt man sich vor Datenklau und umgeht die lästige YouTube-Sperre
WhatsApp übergibt jetzt Telefonnummern der Nutzer an Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 12:33 Uhr von Xamb
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich aktivieren Sie wieder die alte Presto Engine
Kommentar ansehen
10.02.2016 16:51 Uhr von erdengott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den Browser seinerzeit gern benutzt, aber 1 Mrd? Das Angebot werden die bei Opera wohl erst selbst nicht geglaubt haben.
Kommentar ansehen
12.02.2016 05:52 Uhr von Slingshot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Damit wird der Opera-Browser unbrauchbar. Die Chinesen sind die gleichen Wichser wie die US-Amerikaner.
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:12 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Xamb: die Engine kann ruhig die neue bleiben, aber die fehlenden Funktionen sind einfach das grosse Übel. :-(
Kommentar ansehen
11.03.2016 15:36 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slingshot

Eben nicht. Die Chinesen bekommen damit ein Browser der zumindest mit alten Engine unabhängig von Betriebssystem arbeiten kann.

Diese Tatsache machte das Teil extrem sicher.

Allerdings ist alles was > Opera Version 12.16 ist, in mein Augen MIST.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
13.03.2016 13:06 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer den 12er-Opera mochte, sollte lieber zunächst Otter und Vivaldi ausprobieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tyr": Grindwaljagd - Erster Konzertveranstalter sagt Konzert ab
Tod von Prince: Gene Simmons äußert erneut, dass Prince sich so entschieden habe
Facebook: Widerspruch zur Nutzung von WhatsApp-Daten nur halbherzig vorhanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?