10.02.16 11:52 Uhr
 664
 

Nordkorea: Militärchef wegen Korruption hingerichtet

Nordkoreas Militärchef Ri Yong-gil wurde exekutiert, wie südkoreanische Medien vermelden.

Der Grund soll sein, dass sich der General der Korruption schuldig gemacht habe und sich persönlich bereichert habe.

Daraufhin sei er bei Machthaber Kim Jong Un in Ungnade gefallen und dieser habe die Hinrichtung angeordnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Nordkorea, Hinrichtung, Korruption, Kim Jong-un
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 12:00 Uhr von funi31
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Müßte man hier auch einführen
Kommentar ansehen
10.02.2016 12:35 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mit einem Flak-Geschütz, wie in der Vergangenheit?
Kommentar ansehen
10.02.2016 14:06 Uhr von Plotonius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder einer weniger. Nordkorea ist ja schon ein gefährliches Pflaster. Da wird man gleich hingerichtet, nur weil man ein kleines Nickerchen hält. Wie Verteidigungsminister Hyon Yong-chol 2015 feststellen musste. Der Koffeinkonsum der Führungsriege muss in diesem Land ja gigantisch sein.
Kommentar ansehen
10.02.2016 18:02 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Nordkorea ist ja schon ein gefährliches Pflaster. Da wird man gleich hingerichtet, nur weil man ein kleines Nickerchen hält. "

Nein der hatte ohne Erlaubnis gefurzt. Und fürs Gähnen wird man auch hingerichtet, und für Luftgitarre spielen auch, popeln auch....... hach ich liebe Schauermärchen :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?