10.02.16 10:00 Uhr
 7.347
 

ARD und ZDF sind klamm - Nun fordern sie einen Extra Soli

Den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern fehlen insgesamt 2,2 Milliarden Euro. Laut Rundfunk-Kommission "KEF" muss deshalb ein "Extra-Soli" eingeführt werden.

Der Grund für die hohen Kosten sind die Kosten der Pensionäre. In ihrem Bericht heißt es: "Die alten Versorgungssysteme sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu schließen. Die neuen Systeme müssen zu einem deutlich geringeren Versorgungsniveau führen."

Dazu heißt es weiter, das beim WDR, dem ZDF und bei den dritten Sendern HR, RBB und SWR die Pensionskosten am höchsten wären. Ebenfalls geht aus dem Bericht hervor, dass ein Pensionär bei der ARD im Durchschnitt 1.658 Euro und beim ZDF 2.008 Euro bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ARD, ZDF, Soli, Extra
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Zuckerberg spricht mit Papst Franziskus bei Treffen über Armut
An die 100.000 Flüchtlinge arbeiten illegal und zu Dumpinglöhnen
Stadtflucht wegen Mieten und Lärm: Immer mehr Deutsche ziehen aufs Land

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 10:00 Uhr von Der_Linke
 
+6 | -87
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:10 Uhr von RandyMarsh
 
+51 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rundfunk-ANSTALT macht ihrem Namen mal wieder alle Ehre.
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:10 Uhr von Bewerter
 
+53 | -0
 
ANZEIGEN
@Blindist
Die denken doch gar nicht ans Sparen. Ganz im Gegenteil, die bemühen sich immer mehr auszugeben, um dann auch mehr vom Bürger durch GEZ erpressen zu können. Die bekommen ja schon seit der Umstellung auf die Haushaltsausgabe Milliarden mehr als vorher und anstatt sich zu bedanken, beschweren die sich direkt darauf, das ihnen das Geld nicht reicht.
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:14 Uhr von xapx
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Leider geht der Mutantenstadel nicht in Rente, was bei denen auch noch als qualitätsfernsehen verkauft wird.
Würde man die ganzen unnützen Sparten & Nischensender abschalten ... würde auch der Beitrag sinken.
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:21 Uhr von dragoneye
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Die 2000€ Pension sind EXTRA zur gesetzlichen Rente, d.h. die haben wahrscheinlichen das Doppelte.

Und ARD/ZDF fehlen 2,2 Milliarden Euro, nicht Millionen wie im ersten Satz.
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:21 Uhr von Schulle4100
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch etwas Klamm, mein Chef meint aber: Ist ihm egal. Also mir ist das dann auch egal !!!
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:28 Uhr von psycoman
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Würde man nicht dutzende Sender haben auf denen fast das gleiche Probramm läuft, sondern einen staatlichen Sender, der die Informationspflichten erfüllte, bräuchte man auch nicht soviel Geld für öffentliche Sender.

Warum müssen da nochmal Serien laufen und Fußballübertragungen?

Wieso zahlt man eigentlich Rundfunkbeitrag und trotzdem läuft dort Werbung?
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:37 Uhr von Der_Linke
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:39 Uhr von superhuber
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Leider können hier die meisten nicht richtig lesen und sind genau das Zielpublikum das sich die ÖR wünschen um die Leute zu verarschen.

"im Durchschnitt 1.658 Euro und beim ZDF 2.008 Euro bekommt."

Das sind also die ganzen kleinen Angestellten die den Wert drücken, während sich die Leute mit CDU/SPD Parteibuch die Taschen voll machen.

http://www.handelsblatt.com/...

http://www.mmnews.de/...

https://www.ndr.de/...
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:41 Uhr von JoeCoolone
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Daß dieses regierungtreue Lügenfernsehen Zwangsbeiträge erhebt zeigt, wie wir von Staat, Regierung und Medien gegängelt werden.

Wenn ich die Wahl hätte bekäme diese Lügenpresse keinen Pfennig von mir!
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:54 Uhr von Steel_Lynx
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@ psycoman
und nicht zu vergessen, den Internetauftritt samt Mediathek.

Also als Grundversorgung finde ich das "etwas" Übertrieben.

@ JoeCoolone
Sehe ich genauso.

Wenn die ÖR-Sender das machen würden wie Sky/Unitymedia; verschlüsseln und wer es sehen will, soll bezahlen; wären die ruck-zuck pleite.
Kommentar ansehen
10.02.2016 10:57 Uhr von TimeyPizza
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch klamm, mir fehlen noch knapp 300.000€ für mein neues Haus. Krieg ich jetzt auch einen Soli weil ich zu blöd war in der Vergangen zu sparen?
Kommentar ansehen
10.02.2016 11:28 Uhr von Wil
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, wer nicht bezahlen kann, muss Insolvenz anmelden, und fertig.

Und wenn se Glück haben und wir Pech, kommt Peter Zwegat und hilft denen wirtschaftsfähig zu werden. :-(
Kommentar ansehen
10.02.2016 11:48 Uhr von Warpilein2
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm die haben doch durch die neue Steuer weitaus mehr in der Tasche, wie kann es sein das es nun zu wenig ist O.o
Kommentar ansehen
10.02.2016 11:49 Uhr von kspott
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht denn diese Bande mit den 8 Milliarden Zwangsgebühr die sie jährlich einsacken.
Na klar dutzende Regionalsender müssen über Satelit senden, jeder Sender hat natürlich seinen fest angestellten Reporter in jeden Nest der Welt und natürlich sollte man auch die kleinen Millionengehälter der Indentanten nicht vergessen, von denen gibt es ja auch genug.

Ach ja da wären ja noch die Pensionäre mit ihren bescheidenen Bezügen.

Einfach mal wieder TOLL. Da steht ja die nächste Erhöhung der Zwangsabgabe bald an.

Übrigens "Mariella1985" richtig so, mache ich schon seit vielen, vielen Jahren. Mehr Protest geht ja leider nicht.

[ nachträglich editiert von kspott ]
Kommentar ansehen
10.02.2016 12:13 Uhr von Tomo85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
2k€ sind völlig ok.
Natürlich bekommen andere weniger, aber
würde man denen jetzt weniger geben um sie anzugleichen wäre das falsch.
Schließlich ergibt falsch und falsch nicht gleich richtig.

Überhaupt sollte man beim Kampf für Gerechtigkeit darauf achten, dass die vernachlässigte Seite MEHR bekommt, die andere Seite nicht zwingend weniger...

Diesen Fehler hat man ja Jahrelang bei den Gehältern gemacht.
Wohin das führte könnt ihr ja auf eurer Abrechnung sehen.

edit:
Jetzt hab ich das eigentliche Thema fast vergessen:
Also mehr Geld bekommen die nicht von mir.
Dann sollen sie zusehen besser mit dem was sie haben auszukommen.
Ich biete an mir deren Ausgabenliste anzusehen.
Ich finde sicher Positionen die sich streichen oder senken lassen.
Und das ohne Existenzen gänzlich zu vernichten.

[ nachträglich editiert von Tomo85 ]
Kommentar ansehen
10.02.2016 12:30 Uhr von Danymator
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ÖR und sparen!? Das geht ja mal gar nicht. Am Ende werden noch die Beiträge gesenkt.
Kommentar ansehen
10.02.2016 14:07 Uhr von Guckloch49
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man soll endlich den aufgeblähten Etat von von ARD U. ZDF abspecken. Wer braucht millionenteuere Nachrichtenstudios ? Wer braucht völlig sinnfreie Spartenkanäle wie ZDF Kultur ? EINS Plus ? Eins Festival ? usw. ? mit völlig platten Zuschauerzahlen ? Alles nur Wiedeholungssender !! Und bezahlt von Haushalten, welche das nicht wollen !! ARD u. ZDF vielleicht noch ZDF-Neo reicht !! Zuerst muss ZDF Kultur als völlig sinnloser Sender seinen Betrieb einstellen, wer guckt heute noch Hitparaden aus den 60er u. 70ern ? Völlig daneben und dann noch die ewigw Wiederholung von Meldien für Millionen ! Hilfe !!
Kommentar ansehen
10.02.2016 14:08 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön viel Geld, 2000 Euro Rente für wen? ein Nachrichtensprecher verdient ein Vielfaches, da frage ich mich ob das der Pförtner ist? Warum kann man nicht die Sender weniger werden lassen? Ich brauche keinen WDR 8 Mal im Umkreis im DVB-T oder andere Orts bezogenen Sender WDR Essen, WDR Dortmund, WDR Münster, WDR Bochum????? Was soll das belegt nur unnötig Platz auf dem Transponer und Schränkt die anderen ein. Also Werbe finanzieren und fertig. 8,5 Mrd. sind für dieses Fernsehen einfach zu viel.
Kommentar ansehen
10.02.2016 14:38 Uhr von NilsGH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kommen die Tränen ... die armen Öffentlich-Rechtlichen!

Die haben 2014 8,3 MilliArden eingenommen.

Es kommt ja auch echt überraschend, dass man auch als staatlicher Fernsehsender seinen Pensionären eine Pension zahlen muss. Ich meine die gehen auch immer so plötzlich in Pension ... Frechheit.

Haben die das all die Jahre im Haushalt vergessen? Oder haben die überqualifizierten BWLer bei den ÖR das in ihren Prognosen einfach vergessen? :-)

Dann sollen die ÖR einfach den Mutantenstadl streichen. Ich hätte da noch ein paar Sendungen zur Auswahl, bei denen man den Rotstift ansetzen könnte. Oder man besetzt die Hauptrolle des Tatort mal nicht mit einem nuschelnden "Star", sondern mit einem wirklich talentierten Newcomer. Spart auch wieder ein paar Euros.

Ich habe zwar kein BWL studiert, aber ich biete mich den ÖR mal als "Finanzberater" an. Ich nehme nur 10 % von der Kohle, die ich ihnen spare. Ich glaube da wäre man mit ner Woche Arbeit Millionär ...
Kommentar ansehen
10.02.2016 15:52 Uhr von honso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
einfach abschaffen diese vereine!
.
brauch sowiso kein mensch!
.
.andere sendeanstalten kommen auch gut klar mit der kohle die sie erwirtschaften!
Kommentar ansehen
10.02.2016 15:55 Uhr von l2000-1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
WAS rauchen die denn? Die sollen mal schauen das die den Schwachsinn abstellen der das ganze Geld verschlingt. Horrende Gehälter werden da gezahlt, es sind oft mehrere Reporterteams am selben Thema , warum wird nicht von einem Team gedreht und auf die Abteilungen verteilt. Zudem habe ich keinen Bock für die Propagandamaschinerie der Regierung nun noch mehr zu zahlen, das ist so schon deutlich zu viel !!
Die sollten mal besser haushalten, 30% könnte man ohne Probleme einsparen .....
DAS IST SCHLICHT DREISST !!!
Kommentar ansehen
10.02.2016 15:58 Uhr von l2000-1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Rentenniveau sinkt Jahr für Jahr, das betrifft Menschen die hart gearbeitet haben. Warum nun nicht die Pensionen ? Zudem, bei den Wahnsins Pensionen tut denen das lange nicht so weh wie die Kürzungen beim Rentenniveau !!!!!
Kommentar ansehen
10.02.2016 15:59 Uhr von nexuscrawler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
WOOOOT????

Wirklich?

Nein!

Das ist doch ne Fake News! Ichkann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass das ernst gemeint ist! Soweit ich weiss hat ÖR so um die acht Milliarden Einnahmen!

Also erstens: wenn die höchsten Kosten durch Pensionen entstehen, wieviele Pensionäre hat denn bitteschön das Öffentlich Rechtliche?

Und zweitens, reichen acht Milliarden nicht aus? ist das noch zu wenig? Ich kann nichtglaubenwasichhierlese!!!!!

->>>>icke=stark entsetzt!!!!
Kommentar ansehen
10.02.2016 16:20 Uhr von VT87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde unsere zwangsabgabenfinanzierten Sender haben zu viel nutzloses Programm.

Für mich gehört ins Programm:
- neutrale Berichterstattung (das neutral ist schonmal meistens nicht gegeben)
- objektive Informationen über Wahlprogramme und politische Entscheidungen/Debatten
- historische/naturwissenschaftliche Dokumentationen
- ggf. die Förderung von Kleinkunst/Randsportarten ohne Profitabsichten

Dagegen gehört die x-te Rosamunde Pilcher Folge, Tratschserien wie Lindenstraße, die teure Übertragung von großen Sportereignissen, Tatort etc. nicht ins öffentlich-rechtliche Fernsehen. Quasi alles, was entweder auch auf privaten Sendern geboten wird oder ohne das man gut auskommen kann.

Da sollten die mit unseren Gebühren gut auskommen...

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in pakistanischer Fabrik: Textildiscounter Kik wird Schadensersatzprozess gemacht
Ringen: Russischer Verbandschef schlug Athletin in Rio ins Gesicht
Fußball: Uwe Seeler kann inzwischen über Wembley-Tor von 1966 lachen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?