10.02.16 09:39 Uhr
 1.700
 

Beeindruckendes Bild und großer Plan: Niagarafälle sollen trocken gelegt werden

Weil die zwei Brücken, die von Kanada und den USA aus auf Goat Island und Luna Island führen, baufällig sind, plant man nun, die Niagarafälle trocken zu legen.

Die Brücken sind 115 Jahre alt und schon seit mehr als zehn Jahren nur noch eingeschränkt zu nutzen.

Schon 1969 wurden die Niagarafälle trocken gelegt und die darunter liegenden Felsen boten ein beeindruckendes Bild.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bild, Plan, Niagarafälle
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung wird strauchelnder Deutscher Bank keine Staatshilfen gewähren
Urteil: Betriebsrente um 70 Prozent gekürzt, weil Witwe 30 Jahre jünger war
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 11:16 Uhr von andi_25
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Weil die Brücken sonst weggeschwemmt werden ?

Hier fehlt eindeutig die Info das Sie Renoviert werden müssen, so wie man das ließt könnte man meinen die Niagarafälle werden für immer Trocken gelegt
Kommentar ansehen
10.02.2016 12:22 Uhr von Rammar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na dann kann man auch gleich den ganzen dreck den die touris anschleppen und dort versenken weg sammeln :x
Kommentar ansehen
10.02.2016 12:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mich sehr über ein Vergleichsbild unter den selben bedingungen freuen.

Also selber Standpunkt und Brennweite.

Könnte interessant sein, zu sehen, wie sehr sich das Areal verändert hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hillary Clinton kann das TV-Duell für sich entscheiden
Gegen Polizeigewalt: Nackte schwarze Frau malt sich live im Internet weiß an
Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?