10.02.16 08:35 Uhr
 295
 

Erste Kleinstlebewesen siedelten sich nach Gülle-Unfall in Fluss Neye an

2015 lief im Herbst Jauche in den Fluss Neye und sorgte dafür, dass alles Leben aus dem Fluss abgetötet wurde(ShortNews berichtete).

Informationen des Wupperverbands zufolge, gibt es nun wieder Kleinstlebewesen am Oberlauf der Neye.

Zudem hat sich der Sauerstoffgehalt in der Neye-Talsperre wieder stark verbessert. Das teilte der Wupperverband mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Unfall, Fluss, Gülle
Quelle: www1.wdr.de