10.02.16 08:09 Uhr
 969
 

Synechococcus: Einzeller ist praktisch ein winziger Augapfel mit Tentakeln

Ein Team internationaler Wissenschaftler hat herausgefunden, wie ein einzelliges Bakterium seine Welt "sehen" kann.

Synechococcus ist eine Art der Cyanobakterien (früher fälschlicherweise Blaualgen genannt), deren Zellkörper als eine Art Augapfel mit Linse und winzigen Tentakeln Lichtquellen erkennen kann und sich in diese Richtung fortbewegt.

Phototaxis, die Fähigkeit der stärksten Beleuchtung zu folgen, ist bei Cyanobakterien zwar bekannt, aber nicht, dass es auf der Basis eines stark vereinfachten menschlichen Auges beruhen könnte.