09.02.16 21:17 Uhr
 158
 

Hai-Attacken auf Menschen weltweit auf Rekordniveau

Weltweit haben Hai-Angriffe auf Menschen im Jahre 2015 stark zugenommen.

Nach einem Bericht von Forschern der Universität Florida kam es im vergangenen Jahr zu 98 Angriffen auf Menschen, sechs davon mit tödlichem Ausgang. Der Anstieg der Hai-Vorfälle wird auf das weltweite Bevölkerungswachstum und die Klimaveränderung, auch in den Meeren, zurückgeführt.

Die meisten unprovozierten Hai-Angriffe gab es in den USA, gefolgt von Australien und Südafrika.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Forscher, Bericht, Hai, weltweit, Rekordniveau
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peru: Extremer Frost lässt 50.000 Alpakas verenden
Ibiza: Fotos vom Nacktbadestrand zeigen Schauspielerin Eva Longoria im Urlaub
Man kann nun seine Pommes in einer Ketchup-Mayo-Eiscreme dippen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 22:59 Uhr von Raskolnikoff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir werden von immer mehr Strahlung belastet,vielleicht ist es im Wasser auch so, es soll ja ziemlich laut zugehen im Meer.

Sogar Wale werden desorientiert und, warum nicht auch die Haie.
Kommentar ansehen
10.02.2016 08:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die üblichen verdächtigen schlafen wohl noch.
Kommentar ansehen
10.02.2016 09:54 Uhr von Ananon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hatte mal irgendwo nen Artikel gelesen wie lächerlich diese alle paar Jahre immer wiederkehrenden Hai-News sind. Finde den leider nicht mehr um ihn zu verlinken.

"(...)kam es im vergangenen Jahr zu 98 Angriffen auf Menschen, sechs davon mit tödlichem Ausgang."

6 tödlich - wow - ich meine.. da sterben mehr Leute durch Kühe im Jahr, und auch wesentlich mehr Menschen werden angegriffen. Davon lese ich aber keine Panikmache.

Muss man sich mal vor Augen halten.
6 tote - in einem ganzen Jahr - auf der ganzen Welt? - und dann noch Rekordniveau. Und das ganze ist dann angeblich auch noch begünstigt durch den Klimawandel?
Dass ich nicht lache..
Kommentar ansehen
10.02.2016 13:05 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich auch eine Folge der Überfischung der Meere.
Kommentar ansehen
10.02.2016 13:28 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
a) Jo. 6 tödliche Begegnungen.
Da sind Kokosnüsse gefährlicher für Menschen.

b)
Und die Toten/sonstigen Gebissenen wussten in welche Gefahr sie sich begaben. Das Meer ist nicht ihre Domaine.

c) Jährlich werden mind. 200 Mio Haie. wg. Süppchen und fadenscheinigen potenzsteigernden Gründen von Mennschen getötet bzw. ´geskinned´. Wer ist denn da nun die Bestie?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Göttingen: Messerstecherei nach "Deutsche sind Hunde" Provokation
Metronom-Zug Hamburg Bremen: Messerattacke nach Fahrkartenkontrolle
Limmattal: Fünfjährige in der Badewanne sexuell missbraucht - Mann Protestierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?