09.02.16 20:53 Uhr
 640
 

Villingen-Schwenningen: Mutmaßlicher Handgranatenwerfer auf Flüchtlingsheim gefasst

Ende Januar wurde eine Handgranate auf das Gelände einer Erstaufnahmestelle geworfen (Shortnews berichtete). Die Handgranate, eine jugoslawische M52, war mit Sprengstoff gefüllt, explodierte jedoch nicht. Sie landete neben einem Container, in dem sich Wachdienstleute aufhielten.

Ermittler der Polizei haben nun vier Verdächtige festgenommen, alle aus dem Gewerbe der Sicherheitsdienste. Ein fremdenfeindliches Motiv für den Anschlag wird nun nicht mehr angenommen. Alle vier Verdächtige haben osteuropäischen Migrationshintergrund, so die Polizei.

Weitere Hintergründe würden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlicht, man geht aber von Konflikten zwischen verschiedenen Sicherheitsunternehmen aus. Die Verdächtigen erwartet ein Verfahren wegen eines Verbrechens gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: One of three
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Granate, Flüchtlingsheim, Villingen-Schwenningen
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtling vergewaltigt 79 Jahre alte Frau auf dem Friedhof
Politiker der Linken für Nichtabschiebung des Nagelbombers verantwortlich?
USA: Dr. Dre bekommt Handschellen verpasst als er Handy aus Tasche nehmen will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 21:00 Uhr von Mankind3
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Und genau deshalb sollte man immer die Ermittlungen abwarten bevor man ein Urteil fällt...
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:00 Uhr von tsffm
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Die kriegen einen deutschen Pass dann stimmt es wieder.
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:00 Uhr von poseidon17
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Den Zünder haben sie ja scheints auch immer noch nicht gefunden.

An die ganzen Spinner, die hier wieder mal vorschnell gleich von einem fremdenfeindlichen Hintergrund ausgingen und das rausproletet haben:

Man sollte abwarten mit solchen Anschuldigungen, bis man mehr weiß. Und die Story hat von Anfang an gestunken.

Aber ganz abgeschlossen ist es dennoch noch nicht.
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:00 Uhr von ruediger18
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Hahaa. Was nun ihr lieben Bahnhofsklatscher?
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:02 Uhr von spacedream
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, ich kann mich noch an den Aufschrei der Politiker erinnern.
Etwas vorschnell haben unserer Maulhelden "die Misere" und "Erzengel Gabriel" wieder mal das Maul aufgerissen und die Rechten verantwortlich gemacht. Scheisse wars. Wiederholt stelle ich fest: Beide Gruppen sind überflüssig.
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:06 Uhr von Mankind3
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.spiegel.de/...

Mal gespannt ob jetzt auch was kommt von Kretschmann und Co., beim empört seien waren sie ja schnell.
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:08 Uhr von daiden
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Beim Vorverurteilen sind die Linksextremen verdammt schnell, nur schade, dass sie sich damit ständig Eigentore schießen. Dieser Fall war aber abzusehen, da nur sehr kurz eine Welle gemacht wurde. Man hatte wohl recht schnell die Vermutung, dass es eben keine pösen pösen Nazis waren und hielt besser die Klappe, um sich nicht noch lächerlicher zu machen. Nun, das war erfolglos! Ihr habt euch mal wieder voll und ganz lächerlich gemacht. Wie war das gleich nochmal mit dem kleinen Emokind, dass sich selbst 14 mal in dem Arm schlitzte ? :)
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:08 Uhr von Oberlehrer
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Um ganz korrekt zu sein: bisher gibt es nur Verdächtige, und keine Verurteilten. Also gilt immer noch die Unschuldsvermutung.
Trotzdem verkneife ich mir nicht den Verdacht, dass es Nazi-Polen waren ... ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:45 Uhr von Mankind3
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
hm...wo sind denn unsere ganzen Linken? Ist so still hier...
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:56 Uhr von dd1al
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@Mankind3

die heulen gerade, weil ihr weltbild zerstört worden ist lol
Kommentar ansehen
09.02.2016 23:14 Uhr von uwele2
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Täter Deutscher = rechtsradikal
Täter Nichtdeutscher = Straftäter
Kommentar ansehen
09.02.2016 23:36 Uhr von DerRote
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was wohl im bundesweiten Blätterwald und unter den Volksverrä...tretern losgewesen wäre, wenn es sich doch um biodeutsche Täter gehandelt hätte...ohman da wäre erstmal unser Innenminister vor die versammelte Lügenpresse getaumelt und hätte geifernde Interviews gegeben. Es gäbe einen Brennpunkt in den ÖR Verblödungsanstalten..undundund....leider leider kam´s doch anders...und man wird nicht viel davon hören...obwohl vlt noch ne Hetzkampagne gegen Petry...ja soviel zeit muss sein.....

Verlogenes Pack!!!
Kommentar ansehen
10.02.2016 03:44 Uhr von Karlchenfan
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ei verbibbscht,das ist jetzt aber doof für die ganzen Hetzerbrigaden.Sieh mal einer guck ma da.Ey Presse,kann man da nicht trotzdem was konstruieren?So was wie mit - Großvarter hatte deutschen Schäferhund und mochte keinen Vodka,deswegen sei er als Nazi bekannt und hat das auf den/die Täter genetisch weitervererbt?Sonst seid ihr ja auch ganz groß mit in die Pfanne hauen,ohne das es dafür einen Beweis gibt.
Denn das einzig wahre Wort spricht doch unsere kleine Gottgleiche......trinkt es weiterhin von ihren Lippen.
Wer die Presseleute Dreckspack nennen würde,würde von mir keinerlei Widerspruch erfahren.
Kommentar ansehen
10.02.2016 07:01 Uhr von hochwasserpeter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Wunder das es darüber Überhaupt eine News gibt.
Üblicherweise wird soetwas ja Totgeschwiegen.

Die werden nun wohl doch nicht die Volle Härte des Gesetzes zu Spüren bekommen.
Schade aber auch.
Kommentar ansehen
10.02.2016 08:38 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verdächtigen hätten überwiegend einen osteuropäischen Migrationshintergrund.

Wenn man sieht, was sich in den "Security" Unternehmen so an Mitarbeitern tummelt, kann einem schon angst und bange werden.

Neonazis sind da schon lange aussortiert....
Kommentar ansehen
10.02.2016 08:44 Uhr von Maulefix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lol! :-D Als ich mich hier http://www.shortnews.de/...
dazu wie folgt geäussert habe:
"Da das Ding beim Container der Security lag, in dem sich 14 Sicherheitsleute aufhielten, glaube ich nicht, dass sich das gegen die Flüchtlinge gerichtet hat."
wurde ich per PN als Volkspfosten, Verharmloser und sowieso Nazi betitelt. Es stinkt nach Weimar, und zwar schon der halbe Fisch, nicht nur der Kopf!
Kommentar ansehen
10.02.2016 15:31 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jupp, steht zu erwarten,sonst kann man ja in unserer "freien" Presse nicht darüber herziehen..........

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht erklärt "Wir schaffen das" der Kanzlerin für gescheitert
schneller Sex für Pokemon-Trainer - Pokemon Go trifft auf Tinder
Flüchtling vergewaltigt 79 Jahre alte Frau auf dem Friedhof


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?