09.02.16 20:35 Uhr
 411
 

Premnitz: Holzdiebe stehlen ganzes Waldstück

In einem Privatwald bei Premnitz (Brandenburg) haben professionelle Holzdiebe offenbar ganze Arbeit geleistet und dabei einen bis zu acht Hektar großen Kiefernwald gerodet.

Die zwischen 100 und 120 Jahre alten Bäume hatten eine Höhe von etwa 30 Metern und wurden mit schweren Arbeitsmaschinen gefällt und abtransportiert. Laut eines Forstexperten könnte es sich um bis zu 2.000 Bäume gehandelt haben.

Es wird vermutet, dass die Holzdiebe bereits seit Anfang Dezember zugange waren. Die Besitzerin des Waldstücks bemerkte den Verlust erst jetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dieb, Holz, Waldstück
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 23:26 Uhr von Prekariat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Heute gestohlen, morgen in Polen.
Kommentar ansehen
10.02.2016 03:52 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nee,nich Polen, Rumänien,die verscherbeln komischerweise mehr Holz,als sie eigentlich erwirtschaften können/dürfen.Illegaler Holzschlag ist dort Gang und Gebe,ebenso in Bulgarien,gab es sogar schon TV Dokumentationen drüber.
Kommentar ansehen
10.02.2016 09:45 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat:
"Laut eines Forstexperten könnte es sich um bis zu 2.000 Bäume gehandelt haben."

Haben sie die Dinger etwa inklusive Wurzeln geklaut?

Als Nicht-Experte wäre ich schlicht hingefahren und hätte kurzerhand die Baumstümpfe gezählt ... aber Profis schätzen dann halt einfach mal.
:-)
Kommentar ansehen
10.02.2016 17:32 Uhr von Spiderboy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Update: Fall aufgeklärt ...

Der Sohn der Besitzerin des etwa acht Hektar großen Waldstücks habe die Bäume fällen lassen, offenbar ohne die Familie zu informieren, sagte der Sprecher der Polizeidirektion West, Heiko Schmidt, am Mittwoch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?