09.02.16 20:10 Uhr
 964
 

Bisher von unserer eigenen Milchstraße verdeckt - 200 weitere Galaxien gefunden

Forscher des australischen International Centre for Radio Astronomy Research (ICRAR) haben mit einem neu aufgerüsteten Radioteleskop über 200 weitere Galaxien entdeckt, die bisher von unserer eigenen Milchstraße verdeckt waren.

Die in knapp 250 Millionen Lichtjahren Entfernung gefundenen Galaxien könnten die Gravitationsanomalie des "Großen Attraktor" erklären, eine der massereichsten bekannten Strukturen, die etwa in der gleichen Richtung und Entfernung liegt.

Insgesamt haben die Astronomen damit bis jetzt 833 Sternensysteme in diesem Bereich erfassen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Galaxie, Milchstraße
Quelle: spektrum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2016 19:09 Uhr von dummundstruppig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Stephen Hawking tot?
Oder warum schreibt mein Vorposter "war"?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?