09.02.16 19:12 Uhr
 1.757
 

Österreich: Relikte aus dem 1. Weltkrieg lagen unter dem Küchenboden

Ein 47-Jähriger hatte Renovierungen in der Küche seines Hauses in Altenmarkt im Pongau vorgenommen. Beim Öffnen des Küchenbodens stieß er auf diverse Waffen aus dem 1. Weltkrieg.

Eine ziemlich große Anzahl von meist bereits oxidierten Materialien kamen zum Vorschein. Darunter befanden sich ein Trommelrevolver, eine Reservemunitionsbox mit 70 Munitionspatronen, eine Gasmaske, ein Feldtelefon und leere Metallbehältnisse.

Der Finder informierte daraufhin die Polizei, die einen Sachkundigen zur Aufnahme der Relikte hinzu beorderte. Sie wurden sodann an einen nicht bekannten Ort abtransportiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Fund, Weltkrieg
Quelle: salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: ISIS-Anschlag trotz elektronischer Fußfessel
Ibbebürden: Mann vergewaltigt 79 Jahre alte Frau auf dem Friedhof
Politiker der Linken für Nichtabschiebung des Nagelbombers verantwortlich?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 20:35 Uhr von Oberlehrer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer weiß, was sich noch tiefer im Keller verbirgt ...
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:11 Uhr von damokless
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe, die Sachen kommen in ein Museum, wenn die wirklich so alt sind!
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:56 Uhr von Harzerallerlei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also Fachgerecht dem Schwarzmarkt zugeführt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: ISIS-Anschlag trotz elektronischer Fußfessel
Bayerische Polizei soll aufgerüstet werden
"Solar Impulse 2": Solarflugzeug absolviert Weltumrundung erfolgreich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?