09.02.16 17:57 Uhr
 644
 

Gute Einschaltquote für neue "Akte X" auf ProSieben: Fans nörgeln aber trotzdem

Mulder und Scully sind wieder zurück bei ProSieben. Nach 14 Jahren war das die erste neue Folge. Bei der Einschaltquote musste man sich am Montag nur dem Phänomen "The Big Bang Theory" geschlagen geben. Ein Haar in der Suppe wurde von den Fans aber doch gefunden.

Schauspieler David Duchovny in der Rolle des Fox Mulder wurde nicht mehr mit der gewohnten Stimme synchronisiert. Selbst eine Petition von Akte X-Fans konnte ProSieben nicht beeindrucken. Man könne und wolle sich aus redaktionellen Gründen nicht umstimmen lassen, ließ ProSieben verlauten.

Stärkster Verfolger war an jenem Montagabend "Wer wird Millionär". Bei der werberelevanten Gruppe (14-49 Jahren) ergab sich eine Quote von 2,52 Millionen (20,2 Prozent) für die aktuelle Folge von TBBT, 2,44 Millionen (19 Prozent) für Akte X und 1,7 Millionen (13,4 Prozent) für "Wer wird Millionär".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ProSieben, Akte, Einschaltquote, Akte X
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro7 muss Geldstrafe wegen nicht jugendfreier "Akte X"-Folge zahlen
Umfrage: "Akte X"-Star Gillian Anderson soll nächster James Bond werden
"Akte X" wurde laut Gillian Anderson wegen 11. September 2001 eingestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 17:57 Uhr von Trusty77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zahlendreher in der Quelle bei Quote "The Big Bang Theory"wurde von 2,25 Mio auf 2,52 Mio korrigiert.
Kommentar ansehen
09.02.2016 18:03 Uhr von Justus5
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN