09.02.16 15:04 Uhr
 6.869
 

Dresden: Schule wurde Asylheim - Schüler müssen nun möglicherweise in Container

Derzeitig wird ein ehemaliges Schulgebäude auf der Boxberger Straße in Dresden als Unterkunft für 192 Asylbewerber genutzt.

Doch eigentlich war die ehemalige Schule als Ausweichquartier für Schüler vorgesehen, deren Schulen saniert werden sollen.

Die Stadt prüft nun Alternativmöglichkeiten. Das könnte zum einen bedeuten, dass die Schüler auch während der Sanierung in ihrer Schule bleiben oder sie werden für eine gewisse Zeit in Containern unterrichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Schule, Dresden, Container, Asylheim
Quelle: mopo24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BDI-Präsident: "Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"
Irak: Olympischer Ringer und Terrorist Camsulvarayev bei Drohnenangriff getötet
Bautzen: Flüchtling bedrohte Passanten auf offener Straße mit abgebrochener Glasflasche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 15:20 Uhr von RandyMarsh
 
+60 | -7
 
ANZEIGEN
Die Container könnten als Flüchtlingsunterkunft genutzt und die Schüler im ehemaligen Schulgebäude unterrichtet werden. Fertig.

Aber das wäre natürlich viel zu einfach und würde den Neubürgern nicht gerecht werden.

[ nachträglich editiert von RandyMarsh ]
Kommentar ansehen
09.02.2016 15:24 Uhr von Fiffty-Sven
 
+10 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2016 15:26 Uhr von Suicide-King
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
Die sollten lieber die Flüchtlinge in die container stecken und nicht die armen Schüler.
Immer dieses zweigleisige Getue:
"Wir brauchen die hoch qualifizierten jungen Menschen aus dem Ausland!"
Brauchen wir nicht, sollen lieben die jungen Menschen die hier sind besser unterrichten und ausbilden.
"Die deutschen Kinder werden immer dicker!"
Da hilft es auf jeden Fall noch mehr Sporthallen als Unterkünfte zu benutzen und den Sportunterricht ausfallen zu lassen.
So ein, zugegeben sehr hässliches, Containerdorf oder Stadtviertel ist viel schneller und kostengünstiger aufgebaut als die Bruchbuden die jetzt aus den Boden gestampft werden bei denen die Standards noch weiter gesenkt werden. Und da ja angeblich so viele wieder in ihre Heimat zurück wollen auch wieder schneller abgebaut.
Kommentar ansehen
09.02.2016 15:31 Uhr von Hallominator
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja, alle Schulen, auf denen ich war, wurden während dieser Zeit saniert und wir sind immer drin geblieben.
Aber je nachdem, wie schwerwiegend die Sanierungen sind, ist ein Gebäude in petto durchaus sinnvoll.
Das Problem ist, dass das Gebäude "normalerweise" allerdings gerade nicht gebraucht wird und somit doch recht oft unbesetzt ist. Denn so oft werden Schulen nun auch wieder nicht saniert.
Allerdings bleibe ich bei meiner Meinung, dass es gar nicht geht, dass auch unsere Schüler von diesen Platzbeschaffungsmaßnahmen betroffen werden. Das ist einfach zu viel.
Aber bevor ich mich jetzt dem Mob anschließe, der dieses eigentlich leere Gebäude zurückfordert, möchte ich mich lieber denen anschließen, die die Sporthallen für unsere Schüler zurückhaben möchten. Das geht nun wirklich gar nicht.

Edit: Wenn Container für die Schüler schon eine Option sind, WARUM ZUR HÖLLE DANN NICHT DIREKT FÜR DIE FLÜCHTLINGE?!
So, das musste mal gesagt werden.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
09.02.2016 15:50 Uhr von Nasa01
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Auf der anderen Seite...
Container aufstellen, Flüchtlinge umsiedeln, Flüchtlingsheim erstmal sanieren, Schüler umsiedeln, Schule sanieren, Schüler umsiedeln.....
Kompliziert hoch 3.

Eine Sanierung während die Schüler im Schulgebäude sind wäre wohl sinnvoller.
Kommentar ansehen
09.02.2016 15:59 Uhr von Tomo85
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so!
Haben sich die Nazi-Schüler etwa beschwert?
Das wärs ja noch.
Die sollen gleich mal die Schuld akzeptieren und lernen wie man sich anständig bückt.

Außerdem geht es doch um arme Menschen hörma!
Kommentar ansehen
09.02.2016 16:06 Uhr von yeah87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mei is Pech hat wohl ein Beamter verbummelt und nicht dran Gedacht.

Da geb ich jetzt ehrlich gesagt den Leuten die Schuld die das so kacke geplant haben.

Das die alte Schule saniert wird war bestimmt schon lange klar
Kommentar ansehen
09.02.2016 16:07 Uhr von Nichmitmir
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dem Foto nach ist die Schule in typischer DDR-Plattenbauweise. Die dürfte nunmehr nicht mehr den gängigen Vorschriften entsprechen, der bauliche Zustand entsprechend dürftig sein.

Es ist anzunehmen, dass eine Schule in Containerbauweise wesentlich annehmlicher und komfortabler für den Schulbetrieb ist. Und viel billiger zu unterhalten.
Kommentar ansehen
09.02.2016 16:27 Uhr von DEvB
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Juhuu endlich mal wieder eine Nachricht über die sich der rechtschaffende Bio-Deutsche aufregen kann!

Allerdings verstehe ich die Aufregung nicht. Container-Klassenzimmer sind bei Sanierungen und Kapazitätsproblemen schon seit Jahrzehnten Standard. Sie sind nicht schlechter eingerichtet als normale Klassenzimmer und oft auch noch nicht so verranzt... vor allem wenn man sie mit einer sanierungsbedüftigen Schule vergleicht (aus der die Schüler immerhin kommen) schneidet die Container ziemlich gut ab. Meine Schule hatte damals aus Platzgründen zwei Container-Klassen auf dem Schulhof aufgestellt und niemanden hat es gestört.

Hier habt ihr mal ein Beispiel für Schulcontainer, da ihr ja euch anscheinend sonstwas drunter vorstellt:

http://www.kleusberg.de/...

Wenn ich das mit den normalen Klassenzimmern meiner Schule, oder mit den Vorlesungsräumen meiner Uni vergleiche, würde ich viel lieber da rein.

So... und jetzt erklärt mir nochmal warum ihr das für einen Zumutung haltet! Achso ja ... die bösen Flüchtlinge...
Kommentar ansehen
09.02.2016 16:55 Uhr von Scheissklaus
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
LOL

Das ganze lächerliche Wutbürgerpack hier scheint doch nur auf News dieser Art zu warten. Wie die Schmeißfliegen auf die frische Scheiße, stürzt sich der asoziale Mob hier auf vermeintliche Skandalnews, um sich krampfhaft und im schlimmsten Dummdeutsch zu echauffieren oder "Lügenpresse" zu schreien.

Warum sucht ihr euch nicht einfach endlich Arbeit oder macht wenigstens euren Hauptschulabschluss?
Kommentar ansehen
09.02.2016 16:56 Uhr von Krambambulli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
odinus

die nächsten Landtagswahlen kannste knicken weil wieder nur 40 % wählen gehen.Es bleibt daher alles wie gehabt.
Kommentar ansehen
09.02.2016 17:27 Uhr von Tetacarinae
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Heiligs Blechle... Was hier wieder gehtzt wird...

Erstens mal wird darüber diskutiert. Also sowieso nichts entschieden und damit mal die Hetzmäuler schliessen. Man regt sich über etwas auf was Fakt ist und nicht über könnte oder möglicherweise. Zum anderen ist es quasi Usus wenn eine Schule saniert wird auf andere Räumlichkeiten z.B. Container ausgewichen wird. Und bevor die Hetzaffen wieder Plärren "Neiiin... Das ist so nicht..." DOCH! Ich selbst wurde dahmals in meine Schulzeit knapp 2 Monate lang in einem Container unterrichtet, weil unsere dahmalige Schule nen Asbestproblem hatte.

Ihr seid echt solche Lappen. Es tut mir echt leid, aber ich kann das nur mit eigensinnigen Kindern vergleichen die einfach nur Brüllen um des Brüllens willen.

Und an den Author, ich unterstelle Dir einfach mal, Du wolltest hetzen. Warum? Wenn man die Quelle liest, kommt es nicht so krass rüber wie Du es hier darstellst. Dass die Schüler evtl. in Containern unterrichtet werden steht z.B. in der letzten Zeile der Quelle und keineswegs im Titel. Bei Dir ist es der Aufhänger. So kann man die Worte auch verdrehen damit man polarisiert.

[ nachträglich editiert von Tetacarinae ]
Kommentar ansehen
09.02.2016 17:34 Uhr von Schlechtmensch
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Viele haben die News nicht so richtig durchgelesen. Die Schule stand sowieso leer. Da jetzt aber Flüchtlinge drin wohnen haben die Schüler (der anderen, zu sanierenden Schule) keine Ausweichmöglichkeit mehr.
Kommentar ansehen
09.02.2016 18:02 Uhr von EpikurDeluxe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
vermutlich ist die containerschule sogar in einem besseren zustand als dieses alte schulgebäude. denn wer den zustand der hiesigen schulgebäude kennt, der weiss wie schlimm es um ein gebäude stehen muss, dass es aufgegeben wird. so wie dieses wo nun die flüchtlinge unterkommen müssen.

aber mit schule und bildung haben es die wutidioten ja nich so...
Kommentar ansehen
09.02.2016 18:13 Uhr von mymomo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Geht völlig in Ordnung. Sorry, aber wo wohnen oder für ein paar Stunden irgendwo Unterricht zu haben, ist ja wohl ein Unterschied.
Kommentar ansehen
09.02.2016 18:43 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@mymomo - das interessiert doch die "empörten Wutbürger" nicht.
Kommentar ansehen
09.02.2016 19:11 Uhr von honso
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie lange muss sich das Deutsche Volk eigendlich noch diese gängelei und bevormundung duch die sog. Volksvertreter gefallen lassen...???
.
.
ES REICHT !
.
.
SETZT DIESE POLITISCHE NARRENBANDE ENDLICH AB !
Kommentar ansehen
09.02.2016 19:48 Uhr von T1berius
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig unverantwortlich von unsere Regierung den Rechten so den weg zu ebnen. Im Moment versuchen die Linken noch die Straftaten der Flüchtlinge durch harte Umstände zu entschuldigen wohingegen die Rechte verlangen, dass Verbrecher selber und alleine die Verantwortung für ihre Taten tragen.

Das größte Problem ist die Annahme, dass die Deutschen sich großartig zivilisierter Verhalten würden. Wenn erstmal die ersten Flüchtlingsheime brennen, werden die Rechten versuchen ihre Taten durch die Umstände zu entschuldigen und die Linken werden behaupten, dass die Verantwortung allein beim Täter liegt. Und dann haben wir alle Probleme, die wir jetzt haben doppelt.

[ nachträglich editiert von T1berius ]
Kommentar ansehen
09.02.2016 19:59 Uhr von Grognard
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aus Sozialwohnungen sind doch auch schon Mieter
gekündigt worde. Als nächstes kommen dann die
Zweiwohnungsbesitzer ( hatten wir doch schonmal )
dran. Und zuletzt werden Wohnungen von amtswegen
geräumt wenn ein "Normalo" zuviel Wohnraum für sich gemietet hat.
Aber denkt daran : "Wir haben diese "Regierung gewählt !" und hoffentlich erinnert man sich bei der nächsten Wahl an das Verhalten unserer Regierung.
Kommentar ansehen
09.02.2016 20:09 Uhr von _DaDone_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Danke Merkel, du schmeißt ja auch die Deutschlandfahne weg.
Laßt doch den Kindern die Schule.
Wo sind wir denn eigentlich...?
Mein Ort kommt mir vor wie Klein Afrika !!!
Hier traut man sich mitlerweile nicht mehr unter Tags alleine raus.
Kommentar ansehen
09.02.2016 20:16 Uhr von Gothminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warten wir ab, wenn dieses Jahr noch 2 - 10 Mio obendrauf kommen. Dann wird auch die letzte Fuge belegt sein. Dann wirds richtig bunt.
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:33 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer braucht den auch schon einen ruhigen Platz zum Lernen.

Die neue Zukunft Deutschlands sitzt doch nach Meinung der Politiker und der Unternehmer sowieso im Asylheim....

Einfach nur noch krank was in Deutschland passiert.

Deutschland ist dank der Linken und Grünen das einzige Land, dass zu dumm ist, abgelehnte und Kriminelle einfach wieder vor die Grenze zu setzen.
Kommentar ansehen
10.02.2016 00:13 Uhr von T1berius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, du hast Recht. Durch das Internet hat sich herausgestellt, dass man keine Drahtzieher braucht, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Desinformation und Meinungsmache bekommen wir auch alleine hin.
Kommentar ansehen
10.02.2016 07:07 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dummes Pegida Nazi Geschwätz hier wieder.

Natürlich könnte man die Asylanten in die speziellen und dann sündhaft teuer umgebauten Schulcontainer stecken und die zum Asylantenheim ausgebaute Schule wieder teuer zurück umrüsten.

Nur wo ist da der Sinn? Das kostet ein Schweine Geld. Die 100 von den 110 hier, die dem 5ten Beitrag hier ein Minus gegeben haben, können diese dummen Vorschläge gerne von ihrem Bankkonto abbuchen lassen. Wenn dann das ideologische Bild wieder gewahrt ist ... warum nicht?
Kommentar ansehen
10.02.2016 13:47 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da mögen so einige lieber Ihre Kinder in Asbestverseuchten Schulen sehen, anstatt in Lustigen Containern ??

Manchmal versteh ich die Leut nicht..

Egal was und wie es gemacht wird, es ist IMMER falsch.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

iPhone 7 Nutzer bohren wegen Prank ihr Gerät kaputt
BDI-Präsident: "Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"
Irak: Olympischer Ringer und Terrorist Camsulvarayev bei Drohnenangriff getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?