09.02.16 13:53 Uhr
 383
 

Aufregung in Frankreich: Der Circonflexe soll verschwinden

Für Französisch-Schüler sind sie ein Graus: Die vielen diakritischen Zeichen, die auf die Buchstaben gesetzt werden.

Nun soll der Circonflexe, also das Dach über manchen Buchstaben, im Zuge der neuen Rechtschreibreform verschwinden, was viele Franzosen empört.

Eine Reform der Orthografie hatte auch in Deutschland viele Kritiker auf den Plan gerufen, andererseits hat sich auch hierzulande gezeigt, dass manche Schreibweisen sich einfach nach Gewohnheit durchsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Sprache, Aufregung, Circonflexe
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel: AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 15:16 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Circonflexe ist aber sinnlos, weil es bei der Aussprache keinen Unterschied macht, zumindest in der Praxis.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?