09.02.16 13:32 Uhr
 120
 

Wuppertal: Bürger sind wegen der Natur gegen den Bau einer Forensischen Klinik

Zwischen Wuppertal-Elberfeld und Velbert-Neviges soll eine neue Forensische Klinik entstehen. Zunächst sollte sie auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei auf Lichtscheid entstehen. Doch da war der Rat des Landes NRW dagegen.

Nun demonstrierten 1.000 Bürgerinnen und Bürger im Januar mit einer Menschenkette.

Kritiker werfen dem Rat des Landes NRW vor, Flächen unnötigerweise zu versiegeln und damit die Natur zu zerstören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Natur, Bau, Wuppertal, Forensische Klinik
Quelle: wuppertaler-rundschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Rebellen erobern Kinsabba und große Waffenbestände in Latakia
Entwurf, der EU-Bürger vor US-Geheimdiensten schützen soll, ist lückenhaft
Bayern: Kontakte von AfD-Chef Petr Bystrom zu bekannten Neonazis kein Thema für den Bundesvorstand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 13:32 Uhr von Der_Linke
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ja irgendwo müssen ja die kranken Menschen hin. Forensik bedeutet ja nicht nur Sexualstraftäter auch Mörder, die eine Störung haben kommen dahin. In Wuppertal wurde schon lange immer und immer wieder darüber gestritten. Und jetzt kommen die mit dem Argument der Natur.
Also wo sollen die kranken Menschen hin? Sollen wir die vielleicht alle erschießen?
Kommentar ansehen
09.02.2016 13:37 Uhr von kuno14
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@der linke,Also wo sollen die kranken Menschen hin? Sollen wir die vielleicht alle erschießen?ne das geht auch nicht,da brauch man ne grosse pathologie..............