09.02.16 12:34 Uhr
 553
 

AfD-Politikerin Beatrix von Storch rückt nun auch von "Maus-Abrutsch-Aussage" ab

Die Aussage der AfD-Politikerin Beatrix von Storch, mit Waffengewalt gegen flüchtende Kinder und Frauen an der Grenze vorgehen zu müssen, bringt sie immer weiter in die Bredouille (ShortNews berichtete).

Zuerst dementierte sie, Kinder gemeint zu haben, dann dementierte sie das Ganze überhaupt gesagt zu haben, sie sei nur mit der Computermaus abgerutscht. Und nun dementiert sie auch letzteres.

"Die Geschichte mit der Maus habe ich nie gesagt. Das ist einfach zu dämlich", so von Storch nun auf Facebook.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Maus, AfD, Aussage, Beatrix von Storch
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 12:57 Uhr von slick180
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ Vollmer1961
so bekommt die afd die stimmen der npd. und mehr auch nicht.

der von storch hat ein storch ins gehirn gesch.... .
Kommentar ansehen
09.02.2016 13:17 Uhr von atze.friedrich
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Sicherlich ist eine von Storch nicht die Cleverste.
Die sollte bei der AfD besser in den Hintergrund gestellt werden.
Aber wie hier in den Medien gewisse Aussagen und Gerüchte ausgeschlachtet und auf die Goldwaage gelegt werden, passt zur derzeitigen Hetzkampagne.
Die anderen Parteien wollen nicht die Verantwortung für ihre katastrophale Asylpolitik (illegale Massenzuwanderung auf Kosten des Steuerzahlers) übernehmen und fürchten um ihre Pfründe. Auch ist nicht gewollt, dass sich deswegen zuviel Widerstand in der Bevölkerung ergibt. Und nur so sind die derzeitigen Hetzkampagnen zu erklären.
Kommentar ansehen
09.02.2016 13:42 Uhr von alex070
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist ihr wohl nur so rausgerutscht, das mit der Maus :D
Kommentar ansehen
09.02.2016 13:43 Uhr von alex070
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Vollmer1961

"Außerdem könnt ihr Gott auf Knien danken, dass es die AFD gibt. Ansonsten hätte die NPD deren Stimmen bei der nächsten Wahl....... "

Also da sehe ich inhaltlich keinen wirklichen Unterschied.
Kommentar ansehen
09.02.2016 17:56 Uhr von Silla
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eigentlich gar nicht so schlecht, diese Frau Storch.
Immerhin kommt so ans Licht, was ihre Partei wirklich vorhat.

Dass sie sich dumm angestellt hat, ist natürlich nicht ihr zuzuschreiben, sondern nur eine böswillige Kampagne der Lügenpresse. Ja ja.
Kommentar ansehen
09.02.2016 19:45 Uhr von Gothminister
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Also die Geschichte mit der Maus war ja angeblich vom Spiegel (ehemaliges Nachrichtenmagazin) über Parteifreunde zugeflüstert worden.
Wir kennen die wahren Hintergründe, den Kontext nicht. Wenn ales veröffentlich würde, was ich so am Tag vor mir oder Kollegen hinbabbele...

Es ist doch hoffentlich jedem klar, dass, angesichts der Wahlprognosen und -termine, nach dem kleinsten Strohhalm gegriffen wird, welcher irgendwie der AfD nachteilig zu konstruieren ist, um von den tatsächlichen Defiziten der aktuellen Politik und öffentlichen Debatte abzulenken.
Brot und Spiele... Wie offensichtlich.
Kommentar ansehen
09.02.2016 21:00 Uhr von Silla
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die AFD so erfolgreich wird wie derzeit prognostiziert, dann ist das die beste Bestandsgarantie für die GroKo.

Das scheinen die AFD-Fans nur nicht zu begreifen. Macht ja nichts. Die GroKo wird´s freuen.
Kommentar ansehen
10.02.2016 18:52 Uhr von IsaaksApfel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei den AFDlern ist die Halbwertszeit des gesprochenen Wortes wohl sehr kurz

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?