09.02.16 12:30 Uhr
 226
 

USA: Indischer Schauspieler darf wegen Turban Flugzeug nicht besteigen

Dem US-amerikanisch-indischen Schauspieler und Designer Waris Ahluwalia wurde der Zutritt zu einem Flugzeug in den USA verwehrt.

Ahluwalia weigerte sich, seinen Turban abzunehmen, so dass er nach der Sicherheitskontrolle nicht weiterreisen durfte.

Der "The Grand Budapest Hotel"-Darsteller ist Angehöriger der Sikh-Religion und beklagte sich über diese Behandlung: "So etwas würde ich in der Öffentlichkeit nicht tun. Das ist so, als würde man von jemandem verlangen seine Kleidung abzulegen."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Flugzeug, Schauspieler, Turban
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2016 12:50 Uhr von Lucianus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
1. Es ist seine freie Entscheidung dem vorgegebenen folge zu leisten oder mit den Konsequenzen zu leben, danach zu Jammern ist einfach überflüssig.

2. Man hätte den Kompromiss einer Umkleide/Privaten Raum eingehen können. Denn diese existieren und sollten in diesem Fall auch genutzt werden. Ein gewisses entgegenkommen ist durchaus Sinnvoll und angebracht.

3. Er macht ebenso, wie der Rest der Welt, Witze darüber das er bereits das zweite mal "zufällig" in die genauere Untersuchung kam.
Im ernst ... JEDER weiss das dies kein Zufall ist, man darf es nur nicht anders betiteln, weil das ja Diskriminierend ist. Erfahrungswerte und Statistiken ändern sich nicht nur weil man so unglaublich hohen Wert darauf legt niemanden zu "beleidigen". Heuchelei und Umschreibungen sind eben besser als Wahrheit und klare Worte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?