08.02.16 14:22 Uhr
 503
 

Zeckenbisse können als Spätfolge eine Fleischallergie verursachen

Amerikanische Forscher haben in einer Studie festgestellt, dass Zeckenbisse eine Spätfolge bei den Betroffenen auslösen können.

Diese Menschen vertragen auf einmal kein Fleisch mehr und reagieren regelrecht allergisch darauf.

Nach einem Zeckenbiss bildet sich das Kohlenhydrat alpha-Gal im Blut der Betroffenen und dies ist auch in Rind- oder Schweinefleisch enthalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung, Allergie, Spätfolge
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Tuberkulose-Alarm in Kita wegen Praktikant
Strafsteuer für Zuckerhaltige Getränke in Großbritannien
Für die Gesundheit ist bereits wenig Vollkorn ausreichend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2016 14:26 Uhr von kuno14
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
also vorsicht in gewissen stadtvierteln.........
Kommentar ansehen
08.02.2016 17:34 Uhr von Xamb
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich hatte bisher ca. 7 Zeckenbisse, und bin seit genauso vielen Jahren Vegetarier
Kommentar ansehen
09.02.2016 09:31 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, es kommt irgendwann eine Varoamilbe für Zecken!

Diese ekelhaften Parasiten sind nachweislich die einzigen Tiere auf der Welt mit keinerlei biologischen Nutzen.

(Und warum die einzigen? Na ganz einfach: Der Mensch zählt sich selbst nicht zu den Tieren!)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gehörloser Autofahrer von Polizist erschossen
Griechenland: 54.000 Flüchtlinge sitzen dort fest
Erding: Asylbewerber war verschwunden - Er ist wieder aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?