08.02.16 12:37 Uhr
 45
 

Erdbeben in Taiwan: Achtjährige wurde lebend aus dem Trümmern geborgen

Die Stadt Tainan in Taiwan wurde vor zwei Tagen von einem Erdbeben der Stärke 6,4 erschüttert. Nach mehr als 60 Stunden wurden aus den Trümmern noch Lebende geborgen. Die Retter konnten ein achtjähriges Mädchen in Sicherheit bringen.

"Wir haben noch nicht aufgegeben, auch nicht die kleinste Chance", äußerte sich Tainans Bürgermeister zu der Rettungsaktion. 35 Menschen verloren bei dem Erdbeben das Leben. 100 Personen gelten als noch nicht auffindbar.

Unterdessen werden Stimmen laut, die die Bauweise der Gebäude kritisieren. Präsidentin Tsai Ing-wen versprach, dass in Zukunft die Gebäude sicherer gegen Naturkatastrophen sein sollten.