08.02.16 11:50 Uhr
 82
 

Duisburg: Feuerwehr rettet 17 Menschen aus brennenden Haus

Um 23.15 Uhr piepten plötzlich die Rauchmelder in einem Duisburger Haus. Im Keller brannte es.

Die Feuerwehr war innerhalb von Minuten da und rettete die Menschen mit Kopfhauben durch das Treppenhaus und über die Drehleiter. Auch ein einjähriges Mädchen mit ihren Eltern wurde in Sicherheit gebracht.

Sogar ein Wellensittich wurde gerettet, der aus seinem Käfig geholt und in eine Plastikschüssel gesperrt wurde. Bis auf eine 64-Jährige Frau, die mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht wurde, blieben alle unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Haus, Feuerwehr, Duisburg
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ravensburg: Mann soll seine Frau und Töchter mit Beil umgebracht haben
Frankfurt: In Teebeuteln verstecktes Kokain gefunden
Mexiko: Riesenwandgemälde zeigt Donald Trump als quengeliges und nerviges Kind