08.02.16 11:50 Uhr
 82
 

Duisburg: Feuerwehr rettet 17 Menschen aus brennenden Haus

Um 23.15 Uhr piepten plötzlich die Rauchmelder in einem Duisburger Haus. Im Keller brannte es.

Die Feuerwehr war innerhalb von Minuten da und rettete die Menschen mit Kopfhauben durch das Treppenhaus und über die Drehleiter. Auch ein einjähriges Mädchen mit ihren Eltern wurde in Sicherheit gebracht.

Sogar ein Wellensittich wurde gerettet, der aus seinem Käfig geholt und in eine Plastikschüssel gesperrt wurde. Bis auf eine 64-Jährige Frau, die mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht wurde, blieben alle unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte / Katastrophen
Schlagworte: Brand, Haus, Feuerwehr, Duisburg
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2016 11:50 Uhr von Der_Linke
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Respekt an die Feuerwehrleute. Ich hätte nie das Zeig dazu so einen Beruf auszuüben. Das schöne ist auch dass auch die kleinsten Lebewesen wie ein Wellensittich gerettet wurden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?