07.02.16 21:28 Uhr
 5.211
 

Köln: Tochter von "Bläck Fööss"-Gitarrist brutal zusammengeschlagen

Auf ihrem Heimweg von einer Karnevalsfeier wurde die Tochter vom Gitarristen der Bläck Fööss, Gino Trovatello, angegriffen und brutal zusammengeschlagen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 02.30 Uhr morgens, als Alica Trovatello am Bahnhof Ehrenfeld aus der Linie 5 ausstieg. Fünf Männer lauerten ihr auf und einer davon griff sie plötzlich an und beleidigte sie sexistisch.

"Sie haben mich geschlagen und beleidigt", sagt die 25-Jährige. Obwohl mehrere Passanten um die Gruppe herumstanden, griff keiner dazwischen. Erst als ein zweiter anfing sie anzugreifen, mischten sich drei Männer ein, die dabei leicht verletzt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Tochter, Angriff
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Nach Schlägerei in Gefängnis verstirbt ein Häftling
München: S-Bahn-Kontrolleure werden von Schwarzfahrern geschlagen
Bud Spencer im Alter von 86 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2016 21:28 Uhr von Der_Linke
 
+10 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2016 21:36 Uhr von Luckypuke
 
+47 | -13
 
ANZEIGEN
Mit stolz geschwellter Brust präsentiert man einen "polizeibekannten deutschen Staatsbürger" als Täter, das schliesst allerdings den von mir vermuteten Migrationshintergrund nicht aus. Ich würde sogar drauf wetten...

[ nachträglich editiert von Luckypuke ]
Kommentar ansehen
07.02.2016 21:47 Uhr von Luckypuke
 
+75 | -10
 
ANZEIGEN
Na, da haben wir´s ja schon...

Gegen Yussuf B. (24, Name geändert) liegen laut Polizei bereits über 20 Einträge, darunter schwere Körperverletzung, vor.

Warum sollte man den Namen Johann Müller in Yussuf B. ändern?

Für das, dass ich richtig lag 3 Minus auf 11 min...naja, dass nicht sein kann was nicht sein darf...

[ nachträglich editiert von Luckypuke ]
Kommentar ansehen
07.02.2016 23:25 Uhr von Gothminister
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Gino, dann mal Arsch huh. ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2016 23:25 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2016 23:29 Uhr von Nox-Mortis
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ohh, da hat es doch mal einen erwischt.
Der braune Mob hat zugeschlagen.
Er sollte jetzt noch mehr gegen Rechts hetzen.

https://www.facebook.com/...

http://www.arschhuh.de/...

[ nachträglich editiert von Nox-Mortis ]
Kommentar ansehen
07.02.2016 23:40 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2016 23:54 Uhr von Luckypuke
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@ roadrunner

in der genannten quelle (bild) steht auch kein name.

Zu den anderen Punkten:

Ich bin sehrwohl für mehr Transparenz bei diesem Thema, man kann die Quelle des Übels nur bekämpfen wenn man sie kennt, eine Verschleierung der Herkunft ist deswegen mMn. nicht sinnvoll, folglich würde sich gar keine falsche Verdächtigung ergeben.

Dass es dem Opfer nicht gut geht, ist klar und dass man gute Genesung wünscht setzte ich voraus - soetwas hat niemand verdient.
Kommentar ansehen
08.02.2016 00:52 Uhr von Karlchenfan
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Da Hilfe zur Hilfe in Köln ja nicht gelitten ist,kann man dem Wirt noch nicht mal einen Vorwurf machen.Wär er mit der gesamten Kneipe rausgerollt und hätte die Affen eingedampft,wären die ja rechts gewesen.Und das soll man ja nicht.
Unfassbar.
Kommentar ansehen
08.02.2016 06:53 Uhr von doncazadore
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@gringe commander
"da hätten die auf einmal nen paar pistolenläufe auf sich gerichtet."
das könnte dir dann auch passieren, weil deinem nachbarn deine musik zu laut ist.
wohin die waffengesetze der usa führen, kannst du fast täglich lesen oder hören. wieso haben gerade die länder mit sehr einfachem zugang zu schußwaffen die hohen raten an tötungsverbrechen und tödlichen unfällen?
mehr waffen schaffen nicht mehr sicherheit.
Kommentar ansehen
08.02.2016 10:11 Uhr von Neu555
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Erst mal ein Benefizkonzert und ne Lichterkette für die armen Flüchtlinge organisieren und dann die Kneipe in Schutt und Asche legen, weil der die Ausländer nicht rein lassen wollte. Trovatello klingt ja schließlich auch nicht ganz deutsch. Dem Wirt kann man bestimmt rechtsextreme Tendenzen unterstellen.
Die Berichterstattung zielt ja schon darauf ab, dass die Passanten schuld sind die eine Armlänge Abstand gehalten hsben und nicht die Yussufs.
Kommentar ansehen
08.02.2016 10:43 Uhr von dagi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das müssen wir abkönnen , sagt die kanzlerin !!
Kommentar ansehen
08.02.2016 11:16 Uhr von faktkonkret
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

"Allerdings denken gut gebildete Menschen auch nicht, dass sich eine Gesellschaftsschicht an der Herkunft festmachen lässt. "

Ich muss dich etwas berichtigen. Gutgebildetete Menschen haben folgendes Sprichwort erfunden und richten sich danach:
Zeige mir mit wem du dich umgibst und ich sage dir wer du bist.
Kommentar ansehen
08.02.2016 11:44 Uhr von Kaputt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, war halt nur eine Frage der Zeit, bis mal ein Familienangehöriger eines Promis so richtig schön integriert wird.
Kommentar ansehen
08.02.2016 19:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Luckypuke
"in der genannten quelle (bild) steht auch kein name."
Im von mir unmittelbar darüber verlinkten Express-Artikel aber eben schon. Du selbst hast ja auch über diese oder eine andere Quelle den Namen herausgefunden.

Ich habe auch kein Problem mit einer Nennung der Herkunft. Nur weil sie nicht genannt wird, würde ich aber nicht von einer Verschleierung sprechen. Bei einer Fahndung ist die Herkunft relevant, bei einem gefassten Täter ist sie eigentlich nur für Leute interessant, die eine Bestätigung für ihre Vorurteile brauchen.
Für mich ist bei einem gefassten Täter die Herkunft genauso (ir)relevant wie beispielsweise sein Beruf. Auch du wirst nun kaum schreiben, dass der Beruf verschleiert wird. Warum?

"folglich würde sich gar keine falsche Verdächtigung ergeben."
Och, die würde es weiterhin geben - beispielsweise wenn das Opfer den Täter nicht sah und es auch keine Zeugen gab.

@ faktkonkret
"Ich muss dich etwas berichtigen."
Eine Berichtigung sehe ich hier insofern nicht, als dieser Spruch nicht im Widerspruch zu meiner Aussage steht.

"Gutgebildetete Menschen haben folgendes Sprichwort erfunden und richten sich danach:
Zeige mir mit wem du dich umgibst und ich sage dir wer du bist."
Erfunden hat das Sprichwort genau einer, nämlich Goethe - ohne Zweifel ein Mann mit sehr hoher Bildung.
Was hilft aber die ganze Bildung, wenn über dem elitären Gehabe das Sozialverhalten auf der Strecke bleibt? Teile der Gesellschaft haben sich da leider in den letzten 200 Jahren nicht weiterentwickelt.
In der Konsequenz bedeutet die Umsetzung dieses Spruchs nämlich die fehlende Durchlässigkeit gesellschaftlicher Schichten.
Schon in meiner Kindheit gab es Eltern, die ihren Kindern verboten, mit ´solchen Ausländerkindern´ zu spielen - egal wie die familiären Verhältnisse nun waren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in den letzten Jahren besser geworden ist. Meistens sind das dann auch noch genau die Leute, die Migranten besonders gerne fehlende Integration vorwerfen.

@ NurausVerzweiflung
"Oh Entschuldigung das ist ja das Merkmal der Gutmenschen, immer die Schuld auf Andere schieben."
Och, da gibt es auch noch andere...
Warum ist meine Freundin weg? --> Migranten Schuld
Warum habe ich keinen Job? --> Migranten Schuld
Warum schiebt mir der Staat nicht mehr Geld in den Arsch? --> Migranten Schuld

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Argentinischer Staatschef will Lionel Messi überreden, weiterzuspielen
Duisburg: Nach Schlägerei in Gefängnis verstirbt ein Häftling
Brexit-Folgen: Britischer Finanzminister stellt Steuererhöhungen in Aussicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?