07.02.16 11:43 Uhr
 72
 

Brasilien: Wegen Zika-Virus sollten Schwangere nicht mehr küssen

In Südamerika grassiert derzeit das Zika-Virus, das für Fehlbildungen bei mehr als 400 Säuglingen verantwortlich ist.

Nun fand man das Virus im Speichel und im Urin. "Sie sollten niemanden küssen und mit niemandem das Besteck teilen, der womöglich mit dem Virus infiziert sein könnte", sagte Paul Gadelha, der Präsident des Fiocruz-Instituts.

Da aber 80 Prozent keine Symptome zeigen und somit auch nicht erkennbar sind, kommt es für viele einem Kussverbot gleich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Brasilien, Virus, Schwangere, Zika-Virus, Zika
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu viele dicke Kinder: Chile beschließt Verbot von Schokolade
Luftverschmutzung führt zu über sechs Millionen Toten jährlich
USA: Nach Amöbeninfektion stirbt 18-Jährige an Hirnzerstörung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2016 11:43 Uhr von Der_Linke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wen küssen die Schwangeren denn? Nicht ihren Ehemann? Die Ehemänner könnten sich ja mal testen lassen, ob sie krank sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ryanair nach Brexit - Keine neuen Flugzeuge nach Großbritannien
E-Plus: "Highspeed für jedermann" endet am 30. Juni
Päpstliche Party im Vatikan zum 65. Priesterjubiläum von Benedikt VXI.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?