06.02.16 19:29 Uhr
 143
 

Kolumbien: Drei Menschen starben durch Zika-Virus und Guillain-Barré-Syndrom

Die Behörden von Kolumbien gaben jetzt bekannt, dass bereits drei Personen durch das Zika-Virus und Guillain-Barré-Syndrom gestorben sind.

Martha Lucía Ospina, die Chefin der Gesundheitsbehörde von Kolumbien, fügte weiter hinzu, dass möglicherweise sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Zika-Virus stehen.

Bei Personen, die mit dem Zika-Virus infiziert sind, entwickelt sich später die Guillain-Barré-Nervenkrankheit. In der Regel werden die betroffenen Patienten allerdings wieder gesund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Virus, Kolumbien, Syndrom, Tote, Zika-Virus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in pakistanischer Fabrik: Textildiscounter Kik wird Schadensersatzprozess gemacht
USA: Mann wirft unter Jubel der Mutter Vierjährigen von Eisenbahnbrücke
Regensburg: 19-Jähriger mit 4,6 Promille nach Volksfest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in pakistanischer Fabrik: Textildiscounter Kik wird Schadensersatzprozess gemacht
Ringen: Russischer Verbandschef schlug Athletin in Rio ins Gesicht
Fußball: Uwe Seeler kann inzwischen über Wembley-Tor von 1966 lachen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?