06.02.16 19:29 Uhr
 140
 

Kolumbien: Drei Menschen starben durch Zika-Virus und Guillain-Barré-Syndrom

Die Behörden von Kolumbien gaben jetzt bekannt, dass bereits drei Personen durch das Zika-Virus und Guillain-Barré-Syndrom gestorben sind.

Martha Lucía Ospina, die Chefin der Gesundheitsbehörde von Kolumbien, fügte weiter hinzu, dass möglicherweise sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Zika-Virus stehen.

Bei Personen, die mit dem Zika-Virus infiziert sind, entwickelt sich später die Guillain-Barré-Nervenkrankheit. In der Regel werden die betroffenen Patienten allerdings wieder gesund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Virus, Kolumbien, Syndrom, Tote, Zika-Virus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizistin in Bikini nimmt in Park einen Dieb fest
München: Amokopfer Benet (13) aus dem Koma erwacht - Spendenaufruf
Köln: Hooligans aus Russland verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieso oftmals Schuhe auf der Autobahn oder am Straßenrand liegen
Tierliebe: Schweizer bringen Hunde aus Urlaub mit und lassen sie einschläfern
"Lindenstraßen"-Star Georg Uecker: "Ich bin seit über 30 Jahren HIV-positiv"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?