06.02.16 18:49 Uhr
 125
 

Dortmund bekommt ein Museum der digitalen Kultur

In Dortmund öffnet das Deutsche Museum der digitalen Kultur im Frühjahr 2016 seine Pforten.

Das Ziel dieses Museums soll die Erzählung der Geschichte des Heimcomputers und deren Spiele sein, sowie die der digitalen Anwendungen, um diese als Kulturgut zu erhalten.

Der Gründer Christian Ullenboom bevorzugt dabei Original-Hardware. 250 Spielekonsolen sowie 200 Heimcomputer sollen bereits zur Verfügung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Museum, Dortmund, Digital
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Greifswald legt Name "Ernst Moritz Arndt" ab, Arndt sei "Vordenker der Nazis"
Berlin: BER-Flughafen wird auch 2017 nicht eröffnet
Ex-Spice-Girl Geri Halliwell bekommt zweites Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?