06.02.16 13:34 Uhr
 443
 

Ikea: Unternehmen soll in Indonesien seinen Namen ändern

Das Möbelverkaufshaus Ikea soll sein Namen in Indonesien ändern. Das Unternehmen wurde von einem Gericht aufgefordert den Namen an einem Produzenten von Rattanmöbel abzugeben, dass Rechte am Namen streitig gemacht hatte.

Bereits im Jahr 2010 hatte sich Ikea den Namen schützen lassen. Doch erst vor zwei Jahren eröffnete das Unternehmen ein erstes Kaufhaus in dem Land. Das Gericht urteilte nun, dass mit dem späten eröffnen der Schutz verfallen sei und der Produzent vom Rattanmöbel den Zuschlag zuerst erhalten sollte.

Zwar ist das Unternehmen Ikea nur mit einem Kaufhaus in dem Land vertreten, doch für das Image will die Firma sich nicht so schnell geschlagen geben.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unternehmen, Indonesien, Ikea
Quelle: money.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2016 14:01 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Agonist

Nimm Deine Tabletten und geh ICE fangen am Bahnhof

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?