05.02.16 11:44 Uhr
 187
 

Entscheid der ZAK: WeltN24 muss keine Einspeisegebühr an Tele Columbus zahlen

WeltN24 hat bei der Kommission für Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten erfolgreich Beschwerde eingelegt. Es ging um die Einspeisegebühren, die der TV-Sender N24 seit Beginn des Jahres an den Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hätte bezahlen müssen.

Die Beschwerde belief sich auf die Verbreitung des SD-Signals. Es wurde zugunsten von N24 entschieden, weil die Konkurrenten Phoenix und n-tv für die gleiche Leistung nichts bezahlen mussten. Die ZAK sieht daher einen Verstoß gegen die Angebots- und Anbietervielfalt.

"Es ist allen Kabelnetzbetreibern frei gestellt, Entgelte für ihre Verbreitungsleistungen zu verlangen. Diese Entgelte müssen jedoch für alle Anbieter gelten", verkündete der ZAK-Vorsitzende Siegfried Schneider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gebühr, N24, Tele Columbus
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Berliner Kabelnetzunternehmen "Tele Columbus" plant eigene TV-Plattform
Tele Columbus: Mehr Gewinn und Zuwachs Dank neuer Kunden
Tele Columbus: Veränderungen im Kabelnetz stehen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Berliner Kabelnetzunternehmen "Tele Columbus" plant eigene TV-Plattform
Tele Columbus: Mehr Gewinn und Zuwachs Dank neuer Kunden
Tele Columbus: Veränderungen im Kabelnetz stehen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?