04.02.16 18:31 Uhr
 11.952
 

"Nach drei Tagen wäre alles vorbei": So sehe ein Krieg zwischen Russland und NATO aus

Bereits seit mehreren Monaten wird das NATO-Bündnis von russischen Flugzeugen provoziert. Im Baltikum gab es schon mehrere brenzlige Vorkommnisse dieser Art. Die baltischen Staaten fürchten sich vor Russland und erwarten von der NATO mehr Präsenz in der Region.

Neben der Ukraine könnte es auch im Baltikum zu einer militärischen Auseinandersetzung mit Russland kommen. Der US-Thinktank RAND Corporation hat für solch einen Fall die verschiedenen Szenarien durchgespielt. Demnach könnte Russland Osteuropa innerhalb von drei Tagen überrennen.

Obwohl die NATO in der Region zwölf Bataillone bereit hält, ist nur eines von ihnen mit Panzern ausgestattet. Der NATO bliebe nur noch übrig, sich auf die Hauptstädte Tallinn und Riga zu konzentrieren. Am Ende müsste die NATO die Option eines Atomschlags in Erwägung ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, NATO
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2016 18:37 Uhr von Barzani
 
+24 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:40 Uhr von magnificus
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, welche Qualifikation oder Ausbildung der Hr. Prüfer hat, dass wir seinen Aussagen Glauben schenken dürfen?

Beim Autor hier ist klar, dass man lieber mehrfach prüfen muss.
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:49 Uhr von One of three
 
+57 | -11
 
ANZEIGEN
Die wirkliche Gefahr ist nicht in der Ukraine, sondern weiter südlich zu sehen. Dort, wo ein dummes, ungezogenes Balg als Staatspräsident gerade GröFaZ-Amok läuft, die Russen ständig provoziert und die terroristischen Islamistenverbecher unterstützt.
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:50 Uhr von CyranoHercules
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich. Egal wo man hinsieht, verhält sich der Mensch wie die Axt im Walde. Die Krone der Schöpfung ist auch die größte Pottsau auf dem Planeten. Die kritische Masse ist erreicht und ich finde, wir sollten einer anderen Spezies Platz machen, die eine Chance bekommt, nicht so zu verkacken wie wir. Für das, was wir jetzt gerade kaputtmachen, mussten Generationen ins Gras beißen. Alles was nach diesem "Jetzt" kommt wird doch nur ein langes Leiden. Also, Platte putzen und Platz schaffen für neues Leben, dass es eventuell besser macht als wir. Gute Nacht Marie!
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:51 Uhr von Mauzen
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Unfug. Huffingtonpost halt.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:17 Uhr von Peter323
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Atomschläge sind nie eine Option und gegen Russland mal gar nicht. Da löschen sich 2 Länder fast vollständig aus: Mio. Menschen sterben.
Dann lieber kapitulieren oder sich anderweitig einigen.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:20 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Logisch, denn die russischen Grenzen kommen den Natostützpunkten um Russland herum immer näher.

Russland ist der Agressor...!!! /ironie
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:24 Uhr von hasennase
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:30 Uhr von zalandro
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Was für eine blöde News. Könnte auch heißen:
So SÄHE ein Krieg zwischen Marsianern und NATO aus
Denn beides ist gleich unwahrscheinlich/absurd.

@Poli
"...anstatt den Verursacher dieser angeblichen Flüchtlingskrise zu kritisieren."
Achso, wieder was gelernt. Ich dachte der IS wäre der Verursacher für deren Flucht. Wie man sich doch irren kann. Zum Rest.... ach vergiss es.

[ nachträglich editiert von zalandro ]
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:39 Uhr von dr-snuggles
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
hy polat....
welche medikamente nimmst doch gleich??? ich würde die raten deinen arzt aufzusuchen und die rezeptur nochmal neu erstellen zu lassen...
ist ja nicht auszuhalten, was du hier für einen bull sh it von dir gibst...
so long
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:54 Uhr von ruediger18
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und die nato wird nicht eine Sekunde warten diese einzusetzen.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:55 Uhr von Bobbie2k5
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das muss den Amis und auch der NATO doch klar sein, wer auf dieser Welt die Hosen an hat oder? Das sind sicher nicht die US Amerikaner...
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:24 Uhr von honso
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
dachte ich es mir doch.....
.
.
.der propaganda polat ist wieder am werk gewesen....
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:26 Uhr von Kostello
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
A-A-Atombombe?! Die hat einen aktiven Radius von 140 m, liefert viel Energie und wenig Masse. Beton bricht die nicht, kostet aber einen Haufen Geld.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:32 Uhr von kingoftf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Planspiele hatten wir schon in den Achtzigern bei den Natoübungen bei der BW, da kamen die Russen bis an den Rhein, bevor die Nato mit Atombomben antwortete.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:37 Uhr von Kostello
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich war früher in Menschenrechtsorganision tätig. Staaten, welche zur Lücke gehören, werden traktiert. Wenn man aber Menschrechtsverletzungen in Kernstaaten angeht, distanzieren die sich. Durch den Kontakt zu bösen Menschen, auch wenn man die nur erziehen will, landet man auf den Listen der Geheimdienste beider Länder. Elenore Roosevelt hat die Menschrechte definiert und ihr Mann hat die Genver Konventionen missachtet. Hurra!
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:50 Uhr von kostenix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Barzani : auch wenns spät kommt.. aber habe neulich bei ntv gelesen, dass die türkei im jahr 2015 ungefähr 1.200x den syrischen luftraum verletzt hat... und wegen 2x von den russen pissen sich die türken an? und 1x davon auch noch ein flugzeug abgeschossen?!

na ich weiß ja nicht, wer schlimmer ist
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:00 Uhr von Geschmacksache
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"Putin
Viellicht sollten wir uns einfach freiwillig von den Russen angliedern lassen".

"Ich meine der Ostblock war auch nicht so schlimm wie oft von westlichen Quellen dargestellt"

Sondern?
Bist du geil auf Ostblock, wo nur das Geld Kremels regiert?

Geh hinn, und nimm deine Verwandschaft mit...
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:13 Uhr von hostmaster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:14 Uhr von Barzani
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@kostenix

Danke für die Zahl. Aber mich hätte interessiert, wie viele türkische und andere NATO-Kampfjets (oder Bomber) über den russischen Luftraum geflogen sind.

Über Syrien fliegen momentan alle möglichen Länder. Es ist Kriegsgebiet. Russland selbst fliegt nicht nur über Syrien, sondern löscht ganze Landschaften aus. Wie viele syrische Zivilisten hat die Türkei auf dem Gewissen?

Wer schlimmer ist weiß ich auch nicht. Aber auf dem ersten Blick sieht mir Russland schuldiger aus. Mit der einfachen Rechnung, das keine scharfen Kampfflieger über russischen Raum fliegen. Russland aber NATO-Länder permanent provoziert.
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:15 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Am Ende müsste die NATO die Option eines Atomschlags in Erwägung ziehen.

Woraufhin Putin nur müde lächelt, und mit einem Knopfdruck aus dem Westen eine gläserne Rollschuhbahn macht.
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:21 Uhr von buw
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Finger weg von Russland. Ein weiteres Zeichen, dass auch dieses deutsche Regime seiner Verantwortung dem deutschen bzw. europäischem Volk gegenüber nicht gerecht wird.
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:28 Uhr von Barzani
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
"98% Der Bevölkerung steht fest hinter Putin und die Menschen sind glücklich mit Ihrem Land und der Regierung, im Gegensatz zu Deutschland."

Ja, solche Quoten kennt man von lupenreinen Demokratien. :D Die nächste Wahl gewinnt Putin dann wohl mit 110%. ^^
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:35 Uhr von magnificus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Barzani
"Wie viele syrische Zivilisten hat die Türkei auf dem Gewissen?"

Syrische Zivilisten vllt nicht. Aber dafür töten sie massenweise kurdische Zivilisten im Kampf gegen die PKK.

"Entgegen offizieller Verlautbarungen stehe die Türkei im Kampf gegen den IS nicht an der Seite Europas und der USA. "Geopolitik ist oft ein Spiel mit gezinkten Karten", unterstrich Lüders. Die deutsche Außenpolitik lasse der Türkei aber offensichtlich die doppelte Strategie durchgehen."

Quelle dlf.de


Aber wir wollen ja keine Opfer aufrechnen, oder?

Aber Arsch* vllt, enttarnen? Moskau? Ankara?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:54 Uhr von Barzani
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Stimm ich dir zu, magnificus. Aber wenn man tief genug gräbt, findet man immer Leichen im Keller. Ich dachte wir bleiben bei dem Diskussionsthema und hier ging darum, dass die Russen trotz Warnungen (hab eben recherchiert, alleine den türkischen NATO-Luftraum verletzen die Russen wohl permanent trotz öffentlichen Warnungen), immer wieder aus Trotz Kampfjets Grenzen verletzen lassen.
Das wurde gekontert damit, dass NATO-Land Türkei ja auch syrischen Luftraum verletzt (quasi Russen dürfen türkischen Luftraum verletzen, weil Türken syrischen Luftraum verletzen).

Ich habe die syrischen Opfer aufgeführt, da Türkei UND Russland eben über syrischem Raum fliegen. Aber wer gegen und wer für Zivilisten in diesem Land ist, wird daran deutlich, das Russen Zehntausende Zivilisten in die Flucht treiben und Assads Schergen Vergeltungsaktionen möglich machen.

Natürlich spielen alle ein doppeltes (dreifaches?) Spiel, aber dass die User hier die Russen als Unschuldslamm darstellen geht mir schon etwas auf die Nerven. Wie kann man das Land anfeuern, dass uns aktiv seit Jahren schaden will? Das aktive Destabilisierungspolitik in Europa betreibt? Aber das wär dann wieder ein anderes Thema.. :) Mein Punkt war, dass man hier die Opfer nicht zu Täter machen sollte, wegen was für Gründen auch immer.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?