04.02.16 18:31 Uhr
 11.881
 

"Nach drei Tagen wäre alles vorbei": So sehe ein Krieg zwischen Russland und NATO aus

Bereits seit mehreren Monaten wird das NATO-Bündnis von russischen Flugzeugen provoziert. Im Baltikum gab es schon mehrere brenzlige Vorkommnisse dieser Art. Die baltischen Staaten fürchten sich vor Russland und erwarten von der NATO mehr Präsenz in der Region.

Neben der Ukraine könnte es auch im Baltikum zu einer militärischen Auseinandersetzung mit Russland kommen. Der US-Thinktank RAND Corporation hat für solch einen Fall die verschiedenen Szenarien durchgespielt. Demnach könnte Russland Osteuropa innerhalb von drei Tagen überrennen.

Obwohl die NATO in der Region zwölf Bataillone bereit hält, ist nur eines von ihnen mit Panzern ausgestattet. Der NATO bliebe nur noch übrig, sich auf die Hauptstädte Tallinn und Riga zu konzentrieren. Am Ende müsste die NATO die Option eines Atomschlags in Erwägung ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, NATO
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Todenhöfer in der Kritik - Angeblicher Nusra-General trug Goldringe
Die Lebenslauf-Lüge von Petra Hinz (SPD) hat keine juristischen Folgen
Potsdam: Blinde müssen Kot vom Blindenhund nicht mehr aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2016 18:37 Uhr von Barzani
 
+24 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:40 Uhr von magnificus
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, welche Qualifikation oder Ausbildung der Hr. Prüfer hat, dass wir seinen Aussagen Glauben schenken dürfen?

Beim Autor hier ist klar, dass man lieber mehrfach prüfen muss.
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:41 Uhr von Humpelstilzchen
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Eine richtige Kriegerische Auseinandersetzung mit Russland wäre der Untergang Europas, egal ob mit oder ohne Nuklearwaffen!
Sowas können nur Vollpfosten wollen und in die Wege leiten!
Außer, es gäbe da noch einen "Dritten", der sich da was von versprechen würde und seine Nutzen daraus ziehen könnte!
Jeder, der auf eine Kriegerische Auseinandersetzung hin arbeitet oder diese in Kauf nehmen würde, den kann man nicht ernst nehmen und der wäre eine absolute Gefahr für die Allgemeinheit und den "Weltfrieden"!
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:49 Uhr von One of three
 
+57 | -11
 
ANZEIGEN
Die wirkliche Gefahr ist nicht in der Ukraine, sondern weiter südlich zu sehen. Dort, wo ein dummes, ungezogenes Balg als Staatspräsident gerade GröFaZ-Amok läuft, die Russen ständig provoziert und die terroristischen Islamistenverbecher unterstützt.
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:50 Uhr von CyranoHercules
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich. Egal wo man hinsieht, verhält sich der Mensch wie die Axt im Walde. Die Krone der Schöpfung ist auch die größte Pottsau auf dem Planeten. Die kritische Masse ist erreicht und ich finde, wir sollten einer anderen Spezies Platz machen, die eine Chance bekommt, nicht so zu verkacken wie wir. Für das, was wir jetzt gerade kaputtmachen, mussten Generationen ins Gras beißen. Alles was nach diesem "Jetzt" kommt wird doch nur ein langes Leiden. Also, Platte putzen und Platz schaffen für neues Leben, dass es eventuell besser macht als wir. Gute Nacht Marie!
Kommentar ansehen
04.02.2016 18:51 Uhr von Mauzen
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Unfug. Huffingtonpost halt.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:17 Uhr von Peter323
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Atomschläge sind nie eine Option und gegen Russland mal gar nicht. Da löschen sich 2 Länder fast vollständig aus: Mio. Menschen sterben.
Dann lieber kapitulieren oder sich anderweitig einigen.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:20 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Logisch, denn die russischen Grenzen kommen den Natostützpunkten um Russland herum immer näher.

Russland ist der Agressor...!!! /ironie
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:24 Uhr von hasennase
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:30 Uhr von zalandro
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Was für eine blöde News. Könnte auch heißen:
So SÄHE ein Krieg zwischen Marsianern und NATO aus
Denn beides ist gleich unwahrscheinlich/absurd.

@Poli
"...anstatt den Verursacher dieser angeblichen Flüchtlingskrise zu kritisieren."
Achso, wieder was gelernt. Ich dachte der IS wäre der Verursacher für deren Flucht. Wie man sich doch irren kann. Zum Rest.... ach vergiss es.

[ nachträglich editiert von zalandro ]
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:36 Uhr von Putinon
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Viellicht sollten wir uns einfach freiwillig von den Russen angliedern lassen.

Ich meine der Ostblock war auch nicht so schlimm wie oft von westlichen Quellen dargestellt.
Viele ehemaligen DDR Bürger schwärmen heute noch von den alten Zeiten. Das wäre ja die absolute Win-Win-Situation für alle europäischen Länder.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:39 Uhr von dr-snuggles
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
hy polat....
welche medikamente nimmst doch gleich??? ich würde die raten deinen arzt aufzusuchen und die rezeptur nochmal neu erstellen zu lassen...
ist ja nicht auszuhalten, was du hier für einen bull sh it von dir gibst...
so long
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:44 Uhr von Wil
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Ist ja schon vor Jahrzehnten Prophezeit worden, von vielen Wahrsagern. Z.B Alois Irlmaier, Pater Pio, der seligen Anna Maria Taigi, die Gottesmutter Maria in La Salette usw..

Infos gibt’s u.a. da

Wir befinden uns im Krieg und werden von geisteskranken regiert! Angriff Russlands und eine dreitägige Finsternis
http://custos-sancto.blogspot.de/...

Und ehrlich gesagt besser wäre das, denn so ein Müll wie Merkel und ihre Lakaien ist ja nicht mehr auszuhalten und muss endlich weg.

Putin for Bundeskanzler, dann wird hier wenigstens mit dem Abschaum aufgeräumt. :-)
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:54 Uhr von ruediger18
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und die nato wird nicht eine Sekunde warten diese einzusetzen.
Kommentar ansehen
04.02.2016 19:55 Uhr von Bobbie2k5
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das muss den Amis und auch der NATO doch klar sein, wer auf dieser Welt die Hosen an hat oder? Das sind sicher nicht die US Amerikaner...
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:00 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ tomtylor
"Der Nahe Osten
Russisches Verteidigungsministerium: Immer mehr Anzeichen für Militärinvasion der Türkei in Syrien

Laut Einschätzung des russischen Verteidigungsministeriums mehren sich die Hinweise, dass die Türkei in nächster Zeit eine Militärinvasion in Syrien plant."

Hätte ich nicht wirklich vermutet, bin aber auch nicht überrascht, weil Erdogan genau der richtige Schwachmat für solch einen Wahnsinn ist!
Deswegen hat der auch scheinbare Narrenfreiheit, weil, er ist ein Narr!!!

"Als Narr oder als Tor (davon hergeleitet töricht als Eigenschaft) wurde im Mittelalter jene Person genannt, die als Spaßmacher für Unterhaltung und Belustigung sorgen sollte und dabei meist auffällig gekleidet war. Als Tor oder Narr werden auch Personen bezeichnet, die sich sehr unreif, dumm, tollpatschig, voreingenommen, vorurteilsbehaftet und ignorant verhalten und die sich auf Basis ihrer Unwissenheit als Gelehrte aufplustern, ohne ihre Unwissenheit zu erkennen, weil sie denken, ihre Unwissenheit sei großes Wissen." Wikipedia

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:19 Uhr von Wil
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ja der Alois Irlmaier.

Die Prophezeiungen des Alois Irlmaier: Teil 3/4 ´Ich seh’s ganz deutlich!’

https://www.youtube.com/...

Und kommts bekannt vor?

Aktuelle Ähnlichkeiten sind ganz rein zufällig.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:24 Uhr von honso
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
dachte ich es mir doch.....
.
.
.der propaganda polat ist wieder am werk gewesen....
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:26 Uhr von Kostello
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
A-A-Atombombe?! Die hat einen aktiven Radius von 140 m, liefert viel Energie und wenig Masse. Beton bricht die nicht, kostet aber einen Haufen Geld.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:32 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Planspiele hatten wir schon in den Achtzigern bei den Natoübungen bei der BW, da kamen die Russen bis an den Rhein, bevor die Nato mit Atombomben antwortete.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:37 Uhr von Kostello
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich war früher in Menschenrechtsorganision tätig. Staaten, welche zur Lücke gehören, werden traktiert. Wenn man aber Menschrechtsverletzungen in Kernstaaten angeht, distanzieren die sich. Durch den Kontakt zu bösen Menschen, auch wenn man die nur erziehen will, landet man auf den Listen der Geheimdienste beider Länder. Elenore Roosevelt hat die Menschrechte definiert und ihr Mann hat die Genver Konventionen missachtet. Hurra!
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:42 Uhr von Fabrizio
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Ich war früher in Menschenrechtsorganision tätig."

In der Rechsreibaptailunk, daher auch das fundierte Kopp-Verlag Insiderwissen :D lange nicht mehr so gelacht, Danke dafür.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:50 Uhr von kostenix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Barzani : auch wenns spät kommt.. aber habe neulich bei ntv gelesen, dass die türkei im jahr 2015 ungefähr 1.200x den syrischen luftraum verletzt hat... und wegen 2x von den russen pissen sich die türken an? und 1x davon auch noch ein flugzeug abgeschossen?!

na ich weiß ja nicht, wer schlimmer ist
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:00 Uhr von Geschmacksache
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"Putin
Viellicht sollten wir uns einfach freiwillig von den Russen angliedern lassen".

"Ich meine der Ostblock war auch nicht so schlimm wie oft von westlichen Quellen dargestellt"

Sondern?
Bist du geil auf Ostblock, wo nur das Geld Kremels regiert?

Geh hinn, und nimm deine Verwandschaft mit...
Kommentar ansehen
04.02.2016 21:13 Uhr von hostmaster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Asylbewerber bei Messerattacke erschossen - Tochter sexuell missbraucht
Shortnewsbetreiber endlich ertappt
JavaLand 2017: Programm der Konferenz verfügbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?