04.02.16 14:44 Uhr
 213
 

Nach Sex-Skandalen: Dominique Strauss-Kahn in Aufsichtsrat ukrainischer Bank

Nach unzähligen Sex-Affären und einem Prozess wegen Zuhälterei hat der ehemalige IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn nun einen neuen Job.

Er sitzt im Aufsichtsrat der ukrainischen Bank Kredit Dnipro.

Die Bankdirektorin Jelena Malinskaja nannte die Anstellung Strauss-Kahns eine "großartige Möglichkeit", sich mit der "einzigartigen Erfahrung" weiterentwickeln zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Aufsichtsrat, Dominique Strauss-Kahn
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2016 14:51 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die wollen von ihm lernen, wo man die besten Nutten für die Partys der Vorstände her bekommt. Der hat ja genug Erfahrungen machen können.
Kommentar ansehen
04.02.2016 20:52 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar...seine Erfahrungen und nicht etwa die wirtschaftlichen Verbindungen,die er mit Sicherheit noch immer hat. Würde in Deutschland wohl sicher nie vorkommen...solche Leute wie Beck, Pofalla, Niebel, Bahr, Mappus, Koch oder Althaus sind schließlich auch ausschließlich aus Gründen der Qualifizierung in der Wirtschaft gelandet und nicht etwa wegen ihrer Kontakte oder als Bezahlung für gewisse "Freundschaftsdienste" zu Amtszeiten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?