03.02.16 17:26 Uhr
 461
 

Mannheim: Putzfrau hält Kunstinstallation für Müll und wirft sie weg

Es ist schon wieder passiert: Eine Putzfrau hat in einer Mannheimer Kirche eine Kunstinstallation für Müll gehalten und diese zerstört, indem sie Teile davon in die Tonne warf. Schon vor etwa zwei Jahren passierte einer Reinigungskraft in Italien ein ähnliches Missgeschick.

Das Werk in Mannheim, "Behausung 6/2016" aus goldfarbenen Rettungsfolien von der Künstlerin Romana Menze-Kuhn, sollte die aktuelle Flüchtlingskrise thematisieren - die Putzfrau fasste das wohl nicht so auf.

Die Künstlerin reagierte souverän und integrierte die abgerissenen Teile wieder in das Werk: "Damit hat es eine neue Bedeutung bekommen." Jetzt heißt das Werk 6a/201.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kunst, Müll, Mannheim, Installation, Putzfrau
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2016 18:03 Uhr von d1pe
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Schämt man sich nicht sowas als Kunst zu betiteln? Zerknitterte Rettungsfolie als "Kunst" zu bezeichnen geht zu weit. Dann kann man jedes menschliche Handeln als Kunst bezeichnen.
An die Bahnhofsmauer gepisst: Kunst
Besoffen im Stadtpark liegen: Kunst
Menschen "antanzen": Kunst
Illegaler Grenzübertritt: Kunst

Sobald alles Kunst wird, ist nichts mehr Kunst.
Kommentar ansehen
03.02.2016 18:14 Uhr von tvpit
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
der erste Eindruck ist meistens der Richtige.
Kommentar ansehen
03.02.2016 18:20 Uhr von Anasha
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Putzfrau hätte die "Künstlerin" gleich mit entsorgen sollen.
Kommentar ansehen
03.02.2016 18:37 Uhr von G-H-Gerger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der "Fettfleck" von Joseph Boys hatte das gleiche Schicksal erlitten. Aber das Wegräumen durch die Reinigungskraft ist elementarer Bestandteil des Kunstwerks.
Kommentar ansehen
03.02.2016 20:08 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gewissermaßen interaktive Kunst, mit der Darstellung, das viele nix mit anfangen können!
Sie sehen nicht die Tiefe, die Botschaft, sondern nur oberflächlich die Oberfläche.
Nix kapito, alles Kacke, weg damit!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?