03.02.16 15:37 Uhr
 92
 

USA: Amazon will offenbar an die 400 Buchhandlungen eröffnen

Eine Buchhandlung hat Amazon in den USA schon, nämlich in Seattle, doch das Onlineversandhaus hat größere Pläne.

An die 400 lokale Buchhandlungen sollen eröffnet werden, womit Amazon zur riesigen Konkurrenz für den jetztigen Marktführer Barnes & Noble werden würde.

Bei den Amazon-Buchhandlungen sollen in den Regalen diejenigen Bücher stehen, die Online-Kunden am häufigsten kaufen und am besten bewerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Konkurrenz, Amazon, Seattle, Buchhandlung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Rekordtief: Aktie der Deutschen Bank fällt zum ersten Mal unter zehn Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2016 16:03 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den Amazon-Buchhandlungen sollen in den Regalen diejenigen Bücher stehen, die Online-Kunden am häufigsten kaufen und am besten bewerten. dann reicht bei den amis ne alte telefonzelle.........

[ nachträglich editiert von kuno14 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Takei spendet seine Kunstsammlung und "Star Trek"-Stücke an ein Museum
Mehr als 100 "Star Trek-Darsteller gründen Facebookgruppe gegen Donald Trump
Niederlande: Auktion mit Nazi-Kunstwerken nach Protesten abgesagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?