03.02.16 15:37 Uhr
 111
 

USA: Amazon will offenbar an die 400 Buchhandlungen eröffnen

Eine Buchhandlung hat Amazon in den USA schon, nämlich in Seattle, doch das Onlineversandhaus hat größere Pläne.

An die 400 lokale Buchhandlungen sollen eröffnet werden, womit Amazon zur riesigen Konkurrenz für den jetztigen Marktführer Barnes & Noble werden würde.

Bei den Amazon-Buchhandlungen sollen in den Regalen diejenigen Bücher stehen, die Online-Kunden am häufigsten kaufen und am besten bewerten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Amazon, Konkurrenz, Seattle, Buchhandlung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2016 16:03 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den Amazon-Buchhandlungen sollen in den Regalen diejenigen Bücher stehen, die Online-Kunden am häufigsten kaufen und am besten bewerten. dann reicht bei den amis ne alte telefonzelle.........

[ nachträglich editiert von kuno14 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?