03.02.16 09:08 Uhr
 3.882
 

Wissenschaftler haben vielleicht Spuren von Lebewesen auf dem Mars entdeckt

US Forscher haben auf neuen Bildern vom Mars, aufgenommen vom Rover "Spirit", möglicherweise Spuren von Leben auf dem roten Planeten gefunden.

Konkret fanden sie Formationen, die Silikatablagerungen auf der Erde verblüffend ähneln. Dabei könnte es sich um die Hinterlassenschaften von Mikroben handeln.

Zwar würde die Ähnlichkeit der Ablagerungen auf dem Mars mit denen auf der Erde weitere Untersuchungen rechtfertigen. Ob es sich am Ende aber wirklich um das Ergebnis biologischer Prozesse handelt, kann noch nicht endgültig geklärt werden.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Wissenschaftler, Spuren, Lebewesen
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2016 12:43 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hm.

...vielleicht...möglicherweise...könnte...

also wohl eher nicht.
Kommentar ansehen
03.02.2016 13:20 Uhr von JoeCoolone
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt es eigntlich einen einzigen Beweis, dass dieser Rover auf dem Mars fährt und nicht in Arizona?
Kommentar ansehen
03.02.2016 13:27 Uhr von kuno14
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Joe,wenn er in arizona rumgurken würde,hätten die rednecks ihn schon zersiebt............,-)
Kommentar ansehen
03.02.2016 21:07 Uhr von advicer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich haben wird den unumstösslichen, endgültigen und absolut nicht zu widerlegenden Beweis, dass im unwahrscheinlichen Fall durchaus die Möglichkeit bestehen könnte.

Schön, dass ich das noch (mal wieder!) erleben durfte...........

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
03.02.2016 23:22 Uhr von JoeCoolone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kuno14
Okay, nehmen wir halt Nevada.
Auf jeden Fall kostengünstiger wie der Mars. Und einfacher. Diesen Raumfahrhype hatten wir schon mal. Und obwohl schon fast 50Jahre vergangen sind gibt es keine Mondstation. Warum wohl?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?