31.01.16 14:35 Uhr
 238
 

Hessen: Demo gegen Neonazi-Aufmarsch

Ungefähr 800 Menschen haben gestern im hessischen Büdingen gegen einen Neonazi-Aufmarsch demonstriert.

Am Rande der Proteste gab es nach Angaben der Behörden Rangeleien mit der Polizei. Rund 300 linke Aktivisten hatten versucht, die Absperrung zu durchbrechen. Einige wurden festgenommen.

Die Polizei hatte mit einem Großaufgebot die Strecke der etwa 150 Rechtsextremisten durch die Stadt abgesichert. Mehrere Ladenbesitzer verbarrikadierten ihre Geschäfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Freizeit / Veranstaltungen
Schlagworte: Demo, Neonazi, Polizeieinsatz, Aufmarsch, Rechtsextreme
Quelle: hessenschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2016 14:38 Uhr von KlötenInNöten
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Bitte, es sind keine linken "Aktivisten", sondern "Terroristen". Danke.
Kommentar ansehen
31.01.2016 14:38 Uhr von det_var_icke_mig
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
warum nur müssen sie gleich wieder die Absperrungen ignorieren wollen -.-

hätten sie das unterlassen und sich einfach nur aufgestellt wäre es viel sinnvoller und nachvollziehbarer

sie wollen immer besser als die Rechten sein, sind es aber nicht wirklich
Kommentar ansehen
31.01.2016 14:43 Uhr von Borgir
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Aktivisten...die sollen sich mal angewöhnen, diese Leute so zu bezeichnen, wie es sich gehört: Unruhestifter, Randalierer oder ähnlich .Aktivisten sind Menschen, die auf friedliche Art und Weise auf Missstände aufmerksam machen. Auch die Faschisten in der Ostukraine sind keine Aktivisten

Problem dieser Aktivisten ist, dass sie friedliche Demonstrationen, die einfach ein Zeichen gegen Rechts setzen sollen, so zerstört werden. Denn die Medien interessiert dann nur, welche Idioten da wieder Streit mit der Polizei angefangen haben. Extremisten aber nirgendwo was verloren.

Ach ja: Wenn man vor einer Demonstration als Ladenbesitzer solche Maßnahmen ergreifen muss, weil man Angst um seine Existenz hat, dann sollte man als Staat mal überlegen, ob man solche Demos, sowohl von rechts als auch von links, überhaupt noch genehmigt. Oder ob man sich den Veranstalter in Haftung nimmt. Von vornherein. Denn der weiß, wen er sich da zu Demos dazu holt.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 15:02 Uhr von daiden
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Agonist,

die AfD distanziert sich ausreichend von Neonazis! Ich hatte in einem anderen Kommentar schon geschrieben, dass es absolut lächerlich ist, was heutzutage als "rechtsradikal" angesehen wird. Die Positionen, die die AfD vertritt wären vor 10 Jahren (als noch Meinungsfreiheit herrschte) nichts weiter als die konservative Mitte gewesen. Heute ist jeder rechtsradikal, der es nicht absolut geil findet, wenn 200 Millionen Menschen Deutschland stürmen. Guck dir die Positionen der AfD an, daran ist rein gar nichts radikal. Die schwarzen Schafe, die nebenbei jede Partei hat, werden kompromisslos ausgesondert
Kommentar ansehen
31.01.2016 15:29 Uhr von hochwasserpeter
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Toll wie wiedermal von eine Neonazi Rechten Demonstration Berichtet wird,
die eigentlich ganz Friedlich war... wenn diese Linken Trottel nicht wiedermal für Randalen gesorgt hätten.

Und idioten wie der Agonist überlesen das Natürlich gekonnt.

@Agonist, übrigens verstößt die AfD nicht weniger gegen die Verfassung als CDU / SPD,
nur übersehen das du und deinesgleichen auch wiedermal.


[ nachträglich editiert von hochwasserpeter ]
Kommentar ansehen
31.01.2016 15:39 Uhr von daiden
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nein Peter, ein Idiot schreibt keine Sätze wie:

"Das Bürger dagegen vorgehen ist nur allzu verständlich. Das in der AfD auch normale Bürger sind, die Angst haben vor Überfremdung, bezweifelt ja niemand.Genauso sind aber nicht alle Gegner von radikalen Neonazis, keine Aktivisten oder linke Terroristen"

Es gibt auch links eingestellte Menschen, die zum Differenzieren in der Lage sind und mit denen sich eine Diskussion lohnen könnte, passiert in letzter Zeit nur erstaunlich selten.
Wo und wie hat denn die AfD bejubelt, wenn Brandanschläge passierten
Kommentar ansehen
31.01.2016 15:54 Uhr von Erik.Hey
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Während die Rechten marschieren, gibt es aus dem Linken Lager Ausschreitungen, Gewalt etc.

Aber solange die Idioten meinen sie seien besser als die Rechten...
Kommentar ansehen
31.01.2016 16:11 Uhr von jupiter12
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist ja wieder ein parade Beispiel dafür das es leider unter linken Aktivisten zuviele gibt die einfach nur Randale wollen.......

Personalien aufnehmen und juristisch belangen! Ende!
Kommentar ansehen
31.01.2016 16:57 Uhr von steffi78
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@agonist:
Scheinbar liest du dann eine andere newsseite als ich es tue.

DAs was ich hier lese ist das viele leute nicht blind und bildzeitungstreu im chor mitblööken "nazi nazi nazi" , "pack pack pack" "rassist rassist rassist" soabdl irgendwo was steht das an neinem flüchtlingsheim ne fenster kaputt gegangen ist und die täter unbekannt waren.
Ebenso das hier viele nicht mehr diorekt sich zu tode betroffen zeigen wenn irgendwo ein flüchtling ma einen auf die nase bekommen hat sondern diese tat ebenso bestraft sehen wollen wie im umgekehrten fall.

Weiterhin, wenn ich deinen letzen kommentar mal als beispiel nehme, nun wiviele bejubeln hier denn gradezu wenn autos angezündet werden von dem linken pack? Wiviele sind der anischt das die opfer der sylvesternächte alle übertreiben und nur nazi schlampen sind die die armen flüchtlinge beschuldigen?
Wieviele vom "linken pack" und von den bahnhofsklatschern bejubeln es gradezu wenn ein krimineller flüchtling nicht inhaftiert oder abgeschoben wird, begrüssen es wenn man keine strafen oder gar hausverbote erteilt wenn in schwimmbädern in die whirlpools geschissen wird und die anderen badegäste begrabscht werden.


Und genau es ist kein rechtsfreier raum, aber da wir ja scheinbar den rechtsstaat immerm mehr abschaffen wo ist dein problem?
Du hast ja uahc scheinbar kein problem damit wenn hoch kriminelle zuwanderer straffrei bleiben, wenn opfer verhöhnt werden von ihren kulturbereicherern, wenn sich in flüchtlingsheimen mti eisenstangen verdroschen wird, wenn irgendwelche linken spinner sich angriffe auf ihre person durch nazis zusammendichten obwohl dies gelogen ist, wenn flüchtlinge ihre unterkunft selber anzünden oder isch wiegern in ihre unterkunft einzuziehen weil es kein gratis wlan gibt oder die unterkunft nicht zentrumsnah liegt.

Von daher, ganz ehrlich agonist, wenn für dich die AFD rechts ist nru weil es einige rechte in dieser partei gibt oder einige rechte ideser partei zujubeln, nun dann sind defintiv alle leute die so wie du ticken nichts anderes als linkes pack das drogen nimmt, leute zusammenschlägt, auf das rechtssystem scheisst, sachbeschädigungen begeht und sich einen darauf einbildet wie toll das ist wenn zuwanderer erneut frauen vergewaltigen oder begrabschen.
Kommentar ansehen
31.01.2016 18:07 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Immer das gleiche alte Lied... Pest wirft Cholera vor, nicht zu differenzieren... und die eigentlichen Probleme werden ignoriert.
Kommentar ansehen
31.01.2016 18:13 Uhr von shadow#
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Kleiner Reality-Check für die rechten Realitätsverweigerer hier:
Die 150 sind nicht das Volk. Egal wie laut sie das blöken.
Allein doppelt so viele sind gewillt ihnen einfach nur deswegen auf die Schnauze zu hauen weil sie Arschlöcher sind, und auch die sind noch nicht das Volk. Das sind nochmal doppelt so viele die sie einfach nur nicht leiden können. Die meisten davon sind sogar einfach nur zuhause geblieben weil ihnen kalt war.
Falls ihr mal wieder nicht wisst wo ihr steht oder dem Hirngespinnst verfallt dass ihr eine Mehrheit oder gar "das Volk" wärt, erinnert euch einfach an die Zahlen.
Kommentar ansehen
31.01.2016 18:23 Uhr von steffi78
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@agonist:
Tja das verallgemeinern stört mich ebenso, aber in beide richtungen und das scheint bei dir nur in eine richtung zu gehen.
denn so wie sich dein text liest hast du etwas dagegen das man in richtung flüchtinge verallgemeinert, hast aber zeitgleich keinerlei probleme damit die AFD als rechte partei darzustellen und damit automatisch die leute die zur AFD hin tendieren als rechte oder aber als idioten darzustellen die nicht merken was los ist.

So dann zu deinem 1 % .
Ja genau 3 haben ins schwimmbad geschissen, alle nase lang in den warmen monaten gibt es berichte von "flüchtlingen" die ein ganzes hallen oder freibad auf trab halten und das auch zum wiederholten male, gepaar mit forderungen nach sonderschwimmzeiten für muslima usw.

So und was denkst du was man wohl macht wenn ein deutscher (kein kleinkind) in den whirpool sch... würde?
Rauswerfen, hausverbot je nachdem noch anzeige .
Was würde man wohl machen wen ein deutscher ohne zu bezahlen sich einfach in die sauna setzen würde und nur dumm grinst wenn man ihm sagt er müsse dafür zahlen?
Rauswerfen, hausverbot je nachdem anzeige.

Was macht man wenns ein flüchtlign ist?
Rauswerfen, dumm gucken , nachgeben.

DAnn zum thema woher sollen die das denn wissen.
Nun es ist doch schon verwunderlich, die wissen zum grossten teil wenn sie nach deutschland kommen, genau welche rechte sie haben wo sie welche leistungen erhalten, das sie gratis wlan haben werden usw usw usw viele wissen sogar schon im vorraus wo sie genau hinwollen. Über all das können diese leute sich scheinbar im vorraus detailiert informieren, aber über die grundlegenden gesetze in dem land wo sie reinwollen nicht?

Aber ja ganz klar das sollte man den leuten auch nochaml ganz klar mitteilen das sowas hier nicht geht, man kann denen ja gerne so ein paar grundregeln in arabisch usw übersetzt in die hand drücken.

Aber, was hilft es denn mit ausweisung zu drohen wenn die schon im vorraus wissen (denn über sowas könnnen die sich genau informieren) das sie eh nicht ausgewiesen werden weil sie entweder gar nicht bestraft werden da irgendwo einer lange genug nazi nazi schreit oder lang genug "schwere kindheit und konnte es nich wisen und trauma" schreit oder aber die strafe so niedrig ausfallen wird das ein ausweisen dadurch nicht in frage kommt?

Und ganz frei raus, die schuld an dem verhalten dieser leute trifft die politik nur zu einem teil, denn auch wenn man denen nich klar sagt das wir hier in einem land leben wo es nicht ok ist kinder oder frauen einfach zu begrabschen oder zu vergewaltrigen oder ehrenmorde durchzuziehen, so werden diese leute aber zeitgleich auch nicht dazu gezwungen diese sachen zu machen seitens der regierung, sondern es ist noch immer die freie wahl dieser leute.

Oder wurde zb auf sylvester seitens der regierung dazu aufgefordert in gruppen sexualdelikte zu begehen?

so und natürlcih sollte man nicht alle über einen kamm scheren aber uach das ist keine einbahnstrasse.
Denn nur weil ich nicht vollverschleiert herumlaufen möchte, oder wie auch auf sn schon von jemanden geschrieben wurde nur noch in begleitung auf die strasse gehen möchte bin ich weder rassistin noch pack noch eine deutsche schlampe die sich betatschen lassen muss.

ebenso was mich stört ist auch das alles in einen topf geworfen wird, da werden aus unqualifzierten wirtschaftsflüchtling hochqualifizierte kriegsflüchtlinge, ebenso aus kriminellen werden hochanständige traumatisierte kriegsflüchtlinge gemacht.

Von daher verallgemeinern ist in beide richtungen nicht in ordnung.
Kommentar ansehen
31.01.2016 18:24 Uhr von hochwasserpeter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@daiden

Gut, dann sind es halt keine Linken Idioten, sondern normale Bürger die mit ihrer Deutsch Feindlichen Einstellung mit Flaschenwerfen gegen die Friedliche Demonstration vorgehen wollten.

Wie man diese Personengruppe nun nennen willst bleibt dir Überlassen,
aber nach Definition sind diese leute mit ihrer Einstellung und Handlung Linke Radikale.
Kommentar ansehen
31.01.2016 18:27 Uhr von steffi78
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow: kleine info für so einen verblödeten linken spinner wie dich.

Deine doppelt so vielen sind gewillt alles und jeden auf die fresse zu schlagen weil sie sich dabei toll fühlen, ob das nun reel nazis sind, ob das irgendwelche unbeteiligten sind, polizisten sind oder es sich einfach mal um autos oder scheiben von geschäften sind die es halt da schonmal so gibt.

Und von daher nein deine achso geliebten gegendemonstranten fallen wie auch in diesem fall dadurch auf gewaltbereit zu sein, auf das rechtssystem zu scheissen ebenso auf die meinungsfreiheit (sofern es nicht um ihre eigene geht)

Von daher brauchst du gar nicht so auf deine kumpels vond en linken terroristen bauen, denn unterm strich sind diese nicht besser oder schlechter als jeder andere haufen assozialler krimineller schläger es auch ist denn etwas anderes sind sie ebenfalls nicht.
Kommentar ansehen
31.01.2016 19:08 Uhr von steffi78
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@agonist: stimmt, aber pack dich da mal an die eigene nase, nur weil du oder solche knalltüten wie shadow ihre beleidigungen versuchen zu verpacken in zuckerwatte werden diese dadurch nicht weniger beleidigend.

Und ja es ist wiederlich das man gewaltakte und straftaten von irgendwelchem linken pack (um mich mal der bezeichnung pack zu bedienen die ja so gerne hier genutzt wird wenn es um leute geht die applaudieren für jede straftat die von ausländern begangen wird) verherlicht oder schönreden möchte.

Aber auf der anderen seite haben die leute die ads hier tun damit ja schon genug erfahrung da man dasselbe ja auch bei strafaten von flüchtlingen und migranten macht.
Kommentar ansehen
01.02.2016 14:23 Uhr von Gothminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Weder die 150 Rechten, als auch 300 Männeken stellen irgendeine repräsentative Mehrheit dar.
Die Mehrheit ist zuhause! Aus welchen Gründen auch immer.
Was diese tatsächlich denkt und will zeigen die Wahlen. Wenn denn auch hoffentlich alle wählen gehen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?