31.01.16 08:18 Uhr
 105
 

Italien: Demonstration in Rom gegen "Homo-Ehe"

In Rom haben zehntausende Italiener gegen eine Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften demonstriert.

Die Veranstalter sprachen von bis zu mehreren zehntausend Teilnehmern aus dem ganzen Land. Der Protest richtete sich vor allem gegen das Recht auf Adoption.

Der Gesetzentwurf der Regierung sieht vor, dass Schwule und Lesben leibliche Kinder ihres Partners oder ihrer Partnerin anerkennen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Ehe, Demonstration, Rom, Homo-Ehe, Homo
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2016 10:28 Uhr von shadow#
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kann man diese Idioten nicht einfach aus Europa werfen?
Kommentar ansehen
31.01.2016 11:10 Uhr von Borgir
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Und wir beschweren uns, der Islam wäre Mittelalter. Hier versammeln sich mehrere Zehntausend Menschen gegen gleichgeschlechtliche Ehe.....ein Witz in sich. Die gleichen Leute beschweren sich über die intolerante Sichtweise des Islam.
Kommentar ansehen
31.01.2016 13:06 Uhr von JoeCoolone
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Pirincci hat in seinem Buch "Deutschland von Sinnen" die Sache gut beschrieben.
Es hat niemand etwas dagen, dass Schwule und Lesben zusammen leben. Sie können auch Tun und Lassen was sie wollen.
Die Ehe aber zur reinen Wirtschaftsgemeinschaft zu degradieren und die Homoehe als die einzig richtige darzustellen ist schon Blasphemie. Wo führt das hin? Sollen Kinder grundsätzlich in Homoehen groß werden und dabei ob sie wollen oder nicht einen seeligen Knacks bekommen? Wie wollen sie dem Kind erklären, dass es zwei Papis oder Muttis hat? Grundsätzlich sollte jedem die Chance gegeben werden, als Kind in der Institution aufwachsen zu können die der Natur entspricht, egal was es dann als Erwachsener tut, und das ist nun mal Ehe und Familie.
Kommentar ansehen
31.01.2016 13:47 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
JoeCoolone

,,die Homoehe als die einzig richtige darzustellen "
Wo genau wird das gemacht?

,, Sollen Kinder grundsätzlich in Homoehen groß werden und dabei ob sie wollen oder nicht einen seeligen Knacks bekommen?"
Dass dies der Fall ist, ist wo bestätigt?

"Wie wollen sie dem Kind erklären, dass es zwei Papis oder Muttis hat?"
Durch Aufklärung, ebenso, wie man den Kindern erklären kann, dass es Menschen gibt, die andere auf Basis einer anderen Weltansicht diskriminieren entgegensetzt zu demokratischen Grundwerten.

,, die der Natur entspricht, egal"
Ah: Das Naturprinzip.
Monogamie kommt in der NATUR viel seltener vor, als Polygamie.

Wo genau schreibt DIE NATUR der westlichen Gesellschaft vor KEINEN sexuellen Kontakt zwischen Volljährigen und geschlechtsreifen Minderjährigen zu haben?
Wo genau schreibt DIE NATUR etwas von Menschenrechten, Frauenrechten und dem Schutz vor Vergewaltigung vor?
Schreiben das aber nicht eher Gesetze vor (glücklicherweise), die von uns als Gesellschaft erschaffen wurden?

In der Natur aber hingegen kommt es auch zur Homosexualität.
Der Mensch ist entweder mit seinen Aspekten NATÜRLICH (nämlich als Teil der Natur) oder wir müssen auch Aspekte wie Gesellschaft, moderne Medizin, Vorteile eines Sozialstaates, technologischen und gesellschaftlichen Errungenschaften abschwören und nicht zur letzt: Der Religion

,,Ehe und Familie."
Entweder sind diese natürlich undzwar auch mit dem Aspekt, dass es auch Ehe und Familie mit Homosexuellen gibt, da diese Präferenz nun mal in der Natur vorkommt.

ODER

Man einigt sich darauf, dass EHE und FAMILIE künstliche gesellschaftliche Gebilde sind und dann kann man sich nicht auf NATUR berufen.

So oder so, was du machst, ist auf Basis von subjektiver Präferenz Aspekte aus beiden Lagern zu vermischen, damit es der persönlichen Ideologie (gestützt auf bestimmter Ethik und Moralvorstellung) entspricht.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
01.02.2016 00:51 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Thy1963 wer wie du einem gbewissen Stumpfsinn verfallen ist, es sei eine Krankheit, ohne aber einen legitim anerkannten wissenschaftlichen Nachweis zu haben, sollte sich vielleicht Gedanken machen, wie es um Verifizierbarkeit der eigenen Aussage steht.^^

Es beginnt mit dem Nonsense, dass du Homosexualität auf Männer limitierst und geht dabei dabei nahtlos über in stupide Stereotypen.

So viel zum Sollen, Können und Müssen...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
01.02.2016 19:06 Uhr von JoeCoolone
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Patreo

Du hast garnichts verstanden.
Ich sprach von gesellschaftlichen Werten.
Es kann nicht sein, dass unsere Kultur den Bach hinunter geht und alles was abnorm und verückt ist als geltende Umgangsform der Gesellschaft gilt. Die jüngste Modewelle, bei der Behinderte zum neuen Vorbild nach den Magermodells dargestellt wird spricht eine deutliche Sprache.
Ich bin nicht religiös, dennoch hat das Christliche Abendland eine Kultur die es zu verteidigen gilt. Dass es mit der zunehmenden Islamisierung in Gefahr ist muss ich nicht erwähnen.
Einem Kind, das die Welt noch nicht kennt, keine Ahnung hat von sexuellen Verhaltensweisen hat erklären zu wollen, das das was man da so tut normal sei halte ich für unmöglich. Spätestens wenn dieses Kind mit anderen Kindern die unter gängigen Familien groß werden zusammentrifft wird die Welt nicht mehr verstehen.
Ich stelle jedem frei, das einem Kind anzutun. Gutheißen tue ich es nicht.
Kommentar ansehen
02.02.2016 01:59 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,Du hast garnichts verstanden.
Ich sprach von gesellschaftlichen Werten."
Ich habe dich sehr gut verstanden. Du hast geschrieben: Zitat "die der Natur entspricht"

Was sich hier ergibt, dass du nur bedingt verstehst, was du schreibst. Allen voran, dass dein stupides Paradigma nur männliche Homosexuelle impliziert.
Das ist ein anderes Problem.



,,Es kann nicht sein, dass unsere Kultur den Bach hinunter geht und alles was abnorm und verückt "
Die Norm und dazu gehört auch unser Christliches Abendland beinhaltet auch die unveräußerlichen Menschenrechte und speziell hier in Deutschland die demokratischen Grundwerte der BRD.
Homosexuell steht dem nicht gegenüber, sondern wird davon geschützt.

,,Ich bin nicht religiös, dennoch hat das Christliche Abendland eine Kultur die es zu verteidigen gilt"
Mit welcher Motivation und welche Aspekte dessen?
Frauenunterdrückung? Feudales System? Ablasshandel?
Für jemanden, der vorgibt nicht religiös zu sein, berufst du dich arg zu sehr auf einen längst obsoleten Katechismus.
Wie weit möchtest du denn mit gesellschaftlichen Atavismen zurückgehen?
Neuzeit? Mittelalter? Spätantike?

,,Dass es mit der zunehmenden Islamisierung"
Innerhalb deiner inhumanen und intoleranten Einstellungen gegenüber Minderheiten, die von unserem demokratischen Grundgesetz das Anrecht auf freie Selbstentfaltung haben, bist du seltsam konform mit dem radikalen Islam.

,, das das was man da so tut normal sei halte ich für unmöglich"
Und dennoch postulierst du hier gerade eine Art von Norm nach Gutdünken.

,,Ich stelle jedem frei, das einem Kind anzutun"
Als ob es in deiner Macht stünde, etwas anderes zu tun.

Jedoch vermischt du an vorheriger Stelle gesellschaftliche Normen und Natur miteinander und nutzt für jemanden, der vorgibt ,, nicht religiös" zu sein durchaus bekannte Aspekte von religiösem Fundamentalismus.
In deinem Falle wären es der christliche.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?